Mann unter Schock: Was ist seinem Hund passiert?

Vietnam - Was für ein Schock! Der kleine Hund Gody lag regungslos auf dem Rücken, als sein Herrchen nach Hause kam.

Gody jagte seinem Herrchen einen gehörigen Schreck ein. 
Gody jagte seinem Herrchen einen gehörigen Schreck ein.  © Facebook/Screenshot/Candy The Corgi Official

Der junge Mann, der mit seinem Corgi in Vietnam lebt, dachte für einen Moment, dass der Vierbeiner blutüberströmt - gar tot war, berichtet aktuell der "Daily Star". 

Doch zum Glück irrte sich der Vietnamese gewaltig. Gody bewegte sich schließlich und wirkte überhaupt nicht angeschlagen. Schnell begriff sein Herrchen, dass der Hund es an der Nase herumgeführt hatte.

Gody war nicht mit Blut verschmiert, sondern mit Wassermelonen-Marmelade, die er sich zuvor stibitzt hatte. 

Als der Schreck verflogen war, stellte sein Besitzer die Szene vermutlich noch einmal mit dem Rüden nach, der erneut so tat, als sei ihm etwas Schlimmes zugestoßen.

Das und weitere Bilder, die den quicklebendigen Vierbeiner zeigen, lud er dann auf seiner Facebook-Seite hoch. Am Freitag ging das Posting direkt viral und brachte hunderttausende User zum Lachen. 

Ein Glück, Gody hatte sich nur mit Marmelade eingesaut. 
Ein Glück, Gody hatte sich nur mit Marmelade eingesaut.  © Facebook/Screenshot/Candy The Corgi Official

Gody hätte sich wohl nicht träumen lassen, was alles auf ihn zukommen würde, als er sich mit Wassermelonen-Marmelade einsaute...

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Candy The Corgi Official

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0