Super-Spürnase! Hund "Rudi" entdeckt bewusstlosen Mann in Baugrube

Vogtsburg - Zu einer spektakulären Rettung kam es am Mittwochnachmittag, als ein aufmerksamer Hund seine Spürnase zur Rettung einer hilflosen Person einsetzte.

Die anderen Handwerker, die sich im Inneren des Hauses aufhielten, hatten von der Notlage nichts mitbekommen. (Bildmontage)
Die anderen Handwerker, die sich im Inneren des Hauses aufhielten, hatten von der Notlage nichts mitbekommen. (Bildmontage)  © 123rf/photodeti, 123rf/sidelnikov

Gegen 12.55 Uhr war ein 55-jähriger Mann in Vogtsburg-Achkarren in einer Baugrube mit Malerarbeiten beschäftigt, als er plötzlich das Bewusstsein verlor.

Der Minibullterrier "Rudi", der mit seinem Frauchen in der Nähe unterwegs war, zog daraufhin zielstrebig an der Leine.

Als beide an der Baugrube ankamen, sah die Hundebesitzerin den Arbeiter regungslos am Boden liegen.

Viel älter als gedacht: Überreste vom vielleicht ersten Haustier-Hund gefunden!
Hunde Viel älter als gedacht: Überreste vom vielleicht ersten Haustier-Hund gefunden!

Durch Rudis wachsamen Einsatz konnte der 55-Jährige zügig von einem Notarzt und dem Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach diesem heldenhaften Einsatz, der zur Rettung eines Mannes führte, hat sich Hund "Rudi" seinen Belohnungs-Knochen wohl verdient.

Titelfoto: Bildmontage: 123rf/photodeti, 123rf/sidelnikov

Mehr zum Thema Hunde: