Tierschützerin bricht das Herz, als sie diese ausgesetzte Hündin entdeckt: "Habe schrecklich geweint"

Kalifornien (USA) - "Ich habe noch nie ein so gebrochenes Herz gesehen."

Geduldig wartete die Hündin in ihrem kleinen Loch an einem Baum auf die Rückkehr ihrer Besitzer.
Geduldig wartete die Hündin in ihrem kleinen Loch an einem Baum auf die Rückkehr ihrer Besitzer.  © Facebook/Screenshot/Suzette Hall

Mit diesen Worten leitete Tierschützerin Suzette Hall am gestrigen Freitag einen Eintrag auf ihrem Facebook-Account ein. Darin berichtete sie von ihrer neuesten Rettungsaktion, die ihr wirklich nahegegangen war.

So habe sie kürzlich eine junge Hündin in den Straßen Kaliforniens entdeckt, die an einem Park ausgesetzt worden war.

"Ich habe ihr dabei zugesehen, wie sie gewartet hat. Sie saß die ganze Zeit da, in einem Loch an einem kleinen Baum, und hat jedes Auto beobachtet, was an ihr vorbeigefahren war", so Hall. "Ich musste ihr sagen, dass [ihre Besitzer] nicht wiederkommen werden."

Frauchen setzt Welpen erstmals in Sand: Was dann passiert, verzückt so viele
Hunde Frauchen setzt Welpen erstmals in Sand: Was dann passiert, verzückt so viele

Die Tierliebhaberin und zwei ihrer Mitarbeiter versuchten daraufhin alles, um die Ausgesetzte zu retten.

Doch weder mit Netzen und Zäunen noch mit einem Käfig gefüllt mit Leckerlis konnten sie die Fellnase zu sich locken. "Sie war zu loyal und wollte einfach nur warten, bis [ihre Familie] zurückkommt."

Die Frauen beschlossen daraufhin, der Hündin vorerst ein wenig Raum zu geben und am nächsten Tag wieder nach ihr zu sehen. Dann folgte jedoch der Schock: Die Vierbeinerin war verschwunden.

"Wir waren uns sicher, dass sie von einem Kojoten geschnappt wurde", berichtete Hall.

Hündin lässt ihre alte Familie endlich los

Endlich ist die Hündin in Sicherheit.
Endlich ist die Hündin in Sicherheit.  © Facebook/Screenshot/Suzette Hall

Traurig machte sich Hall zurück auf den Weg nach Hause, als sie über eine Hündin in einer Garage informiert wurde. Und tatsächlich handelte es sich dabei um ihren kleinen Schützling.

"Ich habe schrecklich geweint, so glücklich war ich", schrieb sie weiter. "Ich gab sie nicht auf. Wie sollte ich auch, sie gab [ihre Familie] schließlich auch nicht auf."

Innerhalb der Garage schaffte es Hall schließlich, die Hündin behutsam einzufangen und sie mit zu sich in Sicherheit nehmen.

Hund über eine Stunde in überhitztem Auto gelassen: Für die Besitzer kommt es jetzt knüppeldick
Hunde Hund über eine Stunde in überhitztem Auto gelassen: Für die Besitzer kommt es jetzt knüppeldick

"Dieses süße, loyale Mädchen konnte ihren Posten, ihren kleinen Baum endlich verlassen, durchatmen, loslassen und einschlafen", schrieb Hall weiter und beendete ihren Beitrag mit den bittersüßen Worten: "Sie hat endlich akzeptiert, dass [ihre Besitzer] nicht zurückkommen werden."

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Suzette Hall

Mehr zum Thema Hunde: