Verstoßener Hund wimmert verzweifelt, doch niemand hilft

Karditsa (Griechenland) - Es ist so traurig, was die drei Frauen von "DAR Animal Rescue" am Dienstagabend in ihrem neuesten YouTube-Video berichten. 

Die kleine Hündin kauerte verängstigt unter einer Bank. 
Die kleine Hündin kauerte verängstigt unter einer Bank.  © YouTube/Screenshot/DAR Animal Rescue

Die Tierschützerinnen aus dem griechischen Karditsa erfuhren durch einen Facebook-User, dass ein kleiner Hund in einem Dorf in ihrer Nähe ausgesetzt worden war.

Obwohl der Welpe so hilflos jaulte und traurig wimmerte, war niemand bereit, ihm zu helfen. Die drei Damen Ermioni, Katerina und Fotini eilten deshalb zu Hilfe. 

Das arme Tier kauerte an einer Bushaltestelle unter einer Bank, als seine Retterinnen schließlich vor Ort eintrafen. Laut den Frauen war das Weibchen voll mit Flöhen und Zecken, außerdem war eines ihrer Augen infiziert.

Leider hatte die zwei Monate alte Hündin zusätzlich noch Fieber, ein schwaches Herz und weitere gesundheitliche Probleme. 

Die Tierschützerinnen von DAR begegneten der schlechten Ausgangslage trotzig und schrieben "Was immer es braucht!... Kein Tier hat so was verdient." 

Das YouTube-Video zeigt die traurige Geschichte

Ein Tierarzt nahm sich der kleinen Hündin an und versuchte alles, um sie zu stabilisieren. Mittlerweile geht es ihr etwas besser. Doch sie muss weiterhin in der Klinik bleiben. 

Bleibt zu hoffen, dass sie es schafft und ein liebevolles Zuhause bekommt. 

Titelfoto: YouTube/Screenshot/DAR Animal Rescue

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0