Völlig verstörter Hund leidet im Tierheim, dann wird er endlich gerettet

Pensacola (USA) - Hoffnungsschimmer für eine tragische Hundegeschichte: Nach einem Autounfall litt die dreijährige Eliza im Tierheim unter Angst und großen Schmerzen - nun hat sie endlich ein neues Zuhause gefunden.

Die arme Eliza hat ganz offensichtlich schlimme Zeiten hinter sich, nun könnte für die Hündin aber wieder alles gut werden.
Die arme Eliza hat ganz offensichtlich schlimme Zeiten hinter sich, nun könnte für die Hündin aber wieder alles gut werden.  © tiktok.com/@anniemorgan6

Die US-Amerikanerin Annie Morgan wird zurzeit zur Heldin aller Tierfreunde auf TikTok. In einem ihrer aktuellen Videos stellt die junge Frau aus Florida die Hündin Eliza vor - und deren Geschichte ist so traurig und herzergreifend, dass der Clip bereits nach einem Tag mehr als 3,1 Millionen Aufrufe und 560.000 Likes angesammelt hat.

Was also ist der armen Hündin passiert?

In dem TikTok-Video erklärt Annie Morgan, dass der Vierbeiner als Streunerin gefunden wurde. Das arme Tier hatte sich bei einem Autounfall das Becken gebrochen und leidet seitdem unter großen Schmerzen.

Frau will Hund beim Spielen filmen: Der reagiert so unerwartet, dass sie vor Lachen umkippt
Hunde Frau will Hund beim Spielen filmen: Der reagiert so unerwartet, dass sie vor Lachen umkippt

Zudem muss Eliza schon einige andere schlimme Erlebnisse durchgemacht haben, denn sie kann es kaum ertragen, ein Halsband angelegt zu bekommen. In dem Clip sieht man außerdem, wie der braun-weiße Mischling vor lauter Angst am ganzen Körper zittert und sich im Tierheim offenbar überhaupt nicht wohlfühlt.

Also reagierte Annie Morgan und adoptierte das arme Tier! Nun geht es darum, Eliza langsam aber sicher wieder ein normales Hundeleben zu ermöglichen. Erste kleine Erfolge gab es schon jetzt!

TikTok-User danken neuem Frauchen für die Hunde-Rettung

In ihrem TikTok-Video zeigt das neue Frauchen, wie die Hündin bei ihr zu Hause ankommt. Dort trifft sie unter anderem auf zwei weitere Vierbeiner namens Marvin und Macy.

Bei Annie bekäme Eliza nun "Frieden, Ruhe, Liebe und viel Zeit und Raum, um wieder zu heilen". Schon am ersten Tag in ihrem neuen Heim scheint sich das drei Jahre alte Tier sichtlich wohler und sicherer zu fühlen.

Zwar wirkt sie immer noch sehr eingeschüchtert und will weiterhin keine Leine an ihrem Hals tragen, aber mit viel Ruhe, Streicheleinheiten und Zuneigung will Annie auch diese Probleme ihres neuen Schützlings lösen.

Viele TikTok-User kommentieren, dass sie gar nicht fassen können, was die arme Hündin alles durchgemacht hat. Ihr neues Frauchen bekommt derweil jede Menge Dank und Zuspruch, weil sie sich so lieb um das süße Tier kümmert.

Wenn Ihr Eliza weiterhin im Blick behalten wollt, dann schaut einfach auf ihrem Instagram- oder ihrem TikTok-Kanal vorbei.

Titelfoto: tiktok.com/@anniemorgan6

Mehr zum Thema Hunde: