Zehn Jahre lang will niemand diesen Hund haben: Was dann passiert, berührt so viele

North Fort Myers (Florida) - Was für ein Hundeleben! Rund zehn Jahre lang saß Hündin Bean im Tierheim "Animal Refuge Center" (ARC) in Florida fest. Während die Fellnase jahrelang mitansehen musste, wie ihre Artgenossen reihenweise aus der Einrichtung in North Fort Meyers in Familien vermittelt wurden, ging sie jedes Mal leer aus. Als dann aus heiterem Himmel endlich ein Interessent auftauchte, machten sich Beans Pfleger plötzlich Sorgen.

Geschlagene zehn Jahre musste Bean in ihrem Tierheim auf einen Interessenten warten.
Geschlagene zehn Jahre musste Bean in ihrem Tierheim auf einen Interessenten warten.  © Facebook/Screenshot/Animal Refuge Center

Weil die Hündin sehr schüchtern war, konnte ihr potenzielles neues Herrchen Larry sie nicht einfach abholen kommen. Stattdessen ahnten Beans Betreuer, dass sich die Angelegenheit lange hinziehen würde.

"Sie schien eine Hündin zu sein, bei der jemand mehrmals vorbeikommen musste, um sie kennenzulernen", sagte ARC-Mitarbeiterin Michelle Wilson diese Woche im Gespräch mit The Dodo. "Ich habe Larry alles erklärt, und er sagte: 'Was immer nötig ist'".

Larry, der den Vierbeiner auf der Internetseite des Tierheims entdeckt hatte, kam vier Wochen lang täglich vorbei, um Beans Vertrauen zu gewinnen. "Er saß außerhalb ihres Zwingers und gab ihr im Laufe der Zeit Leckerlis", erklärte Wilson.

Toller American Staffordshire Terrier sucht nach Sicherstellung neues Zuhause!
Hunde Toller American Staffordshire Terrier sucht nach Sicherstellung neues Zuhause!

Schließlich sei er mit dem Tier und einem Pfleger gemeinsam spazieren gegangen.

Facebook-Post des ARC geht Usern nahe

Larry und Bean verließen nach einer wochenlangen Kennenlernphase gemeinsam das Tierheim.
Larry und Bean verließen nach einer wochenlangen Kennenlernphase gemeinsam das Tierheim.  © Bildmontage: Facebook/Screenshots/Animal Refuge Center

Dann war es endlich so weit. Larry und Bean hatten so einen guten Draht zueinander aufgebaut, dass die Hündin endlich das Tierheim verlassen konnte. Teilweise unter Tränen nahmen ihre ehemaligen Pfleger Abschied von dem tierischen Dauergast.

Ende September veröffentlichte das ARC einen langen Facebook-Post mit vielen Fotos von Bean und Larry. Darin erzählte das Tierheim die Geschichte der Fellnase.

Viele User reagierten sehr gerührt auf die Geschichte, verteilten reihenweise Herzchen in der Kommentarspalte.

Stafford-Mix herzlos ausgesetzt: Wer gibt Listenhund Milko eine Chance?
Hunde Stafford-Mix herzlos ausgesetzt: Wer gibt Listenhund Milko eine Chance?

Und Bean? "Sie scheint sehr glücklich zu sein und es geht ihr sehr gut", sagte Wilson. "Sie sieht auf all ihren Bildern fast so aus, als hätte sie ein Lächeln im Gesicht."

So hat die Hündin doch noch ihr Happy End bekommen. Besser spät als nie.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Animal Refuge Center

Mehr zum Thema Hunde: