Kaninchen findet neues Zuhause: Doch dann treffen neue Besitzer traurige Entscheidung

Bergheim - Kaninchen Tilda lebte schon einige Zeit im Tierheim Bergheim bei Köln, ehe es vor wenigen Wochen dann ganz danach aussah, als würde sich das Blatt für sie endlich zum Guten wenden. Jüngst folgte jedoch das böse Erwachen.

Kaninchen Tilda landete jüngst wieder im Tierheim Bergheim.
Kaninchen Tilda landete jüngst wieder im Tierheim Bergheim.  © Bildmontage: Instagram/tierheim_bergheim

Tilda hatte wirklich ziemliches Pech! Wie die Bergheimer Tierretter am Donnerstag in ihrem neuesten Instagram-Beitrag berichtet hatten, war das braun gefleckte Widderkaninchen vor einiger Zeit in der Einrichtung gelandet und fand im Dezember 2023 dann tatsächlich ein neues Zuhause.

Tildas Pfleger freuten sich damals riesig, ihren Schützling als Zweitkaninchen in ein schönes Gehege vermitteln zu können. Und zunächst sah es ganz danach aus, als hätte das Schlappohr endlich sein großes Glück gefunden.

Dann kam alles jedoch ganz anders, wie die Tierretter ihren rund 30.000 Fans schilderten, denn Anfang des Jahres schlug das Schicksal zu, und Tildas neuer Freund verstarb.

Herzlose Behörden geben auf! Elster darf zu ihrer geliebten Hündin zurück
Tiere Herzlose Behörden geben auf! Elster darf zu ihrer geliebten Hündin zurück

Als wäre das nicht schon schlimm genug gewesen, folgte auf den Tod des Kaninchens auch noch eine traurige Entscheidung, denn Tildas neue Besitzer brachten sie zurück ins Tierheim, statt ihr einen neuen Partner zu suchen.

Tilda wurde von ihren neuen Besitzern nach kurzer Zeit wieder ins Tierheim gebracht

Für das Kaninchen war es somit lediglich ein "kurzer Ausflug ins schöne Leben ohne Happy End", wie ihre Pfleger die Misere treffend beschrieben. "Nun sitzt sie wieder bei uns, lässt die Ohren hängen und hofft, dass sie bald jemanden findet, der wirklich ein ganzes Kaninchenleben an ihrer Seite bleibt."

Für ihren Schützling suchen die Tierretter nun erneut ein Zuhause auf Lebenszeit, in dem Tilda ein artgerechtes Innengehege zur Verfügung steht und in dem sie an der Seite eines netten Kaninchenmannes leben darf.

Wer die Voraussetzungen erfüllt und das niedliche Schlappohr kennenlernen möchte, kann per E-Mail über die Website des Tierheims Kontakt zu den Mitarbeitern aufnehmen.

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/tierheim_bergheim

Mehr zum Thema Tiere: