Halb verhungerte Katze vor dem sicheren Tod gerettet: Warum ist ihr Rücken geschoren?

Köln - Diese abgemagerte Katze hat richtig Glück gehabt: Weil sie ins Kölner Tierheim Dellbrück gebracht wurde, kann sie sich jetzt zurück ins Leben kämpfen.

Diese Katze wurde abgemagert aufgefunden und wird jetzt versorgt.
Diese Katze wurde abgemagert aufgefunden und wird jetzt versorgt.  © Facebook/ Tierheim Köln-Dellbrück

Bei der Katze handelt es sich um ein älteres Weibchen, wie die Mitarbeiter des Tierheims berichteten. Sie wurde stark abgemagert mit nur noch 1,5 Kilogramm Körpergewicht gefunden.

"Sie hatte nur 35 Grad Körpertemperatur und war abgemagert bis auf die Knochen", beschrieben die professionellen Pfleger den Zustand.

Die Katze erhielt direkt eine Infusion, um überhaupt eine Chance auf ein Überleben zu haben.

Schrecklicher Anblick: Tierheim findet Kätzchen ohne Schnauze und handelt sofort
Katzen Schrecklicher Anblick: Tierheim findet Kätzchen ohne Schnauze und handelt sofort

Offenbar hat die Fellnase den Kampf noch nicht aufgegeben und hat noch mindestens eines der umgangssprachlich sieben Katzenleben übrig.

"Die Lebensgeister sind auf jeden Fall noch aktiv, sie frisst wie ein Scheunendrescher und faucht uns an, sobald wir uns nähern", berichten die Pfleger, die sich um das Haustier kümmern.

Weil das Tier auf dem Rücken offenbar frisch geschoren wurde, hoffen die Mitarbeiter auf einen Besitzer, der seine Katze vermisst und sich jetzt meldet. Rappelt sich die Katze wieder auf, wäre es ein glücklicher Fall für das Tier, das wohl kurz vor dem sicheren Tod gerettet werden konnte.

Das Tierheim Köln-Dellbrück

Bereits seit mehr als 50 Jahren gibt es das Tierheim im Kölner Stadtteil Dellbrück. Rund 20 Mitarbeiter kümmern sich um die Versorgung und Vermittlung von Haustieren. Pro Jahr werden etwa 2000 Tiere vermittelt. Als privater Verein finanziert sich das Tierheim nach eigenen Angaben durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Erbschaften.

Wer ein Tier übernehmen möchte, muss einige Dinge beachten. Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch.

Je nach Tier fällt eine unterschiedlich hohe Schutzgebühr an, mit der die Kosten für die Unterbringung und die tierärztliche Untersuchung zum Teil gedeckt werden. Während der Corona-Pandemie gelten besondere Regeln.

Titelfoto: Facebook/ Tierheim Köln-Dellbrück

Mehr zum Thema Katzen: