Katze kämpft sich durchs Leben: Wird sie mit einer zweiten Chance belohnt?

Köln - Katze "Elin" hat eine harte Vergangenheit hinter sich. Die kleine Samtpfote kam als Fundtier ins Tierheim und ist nicht nur taub, sondern hat zudem gelähmte Hinterbeine. Von ihren Handicaps lässt Elin sich jedoch nicht einschränken!

Katze "Elin" hat gelähmte Hinterbeine und kam als Fundtier ins Tierheim nach Bergheim bei Köln.
Katze "Elin" hat gelähmte Hinterbeine und kam als Fundtier ins Tierheim nach Bergheim bei Köln.  © Instagram/tierheim_bergheim (Screenshots, Bildmontage)

Diese Katze hat eine wahre Kämpfernatur!

Bei Instagram schilderten die Mitarbeiter des Tierheims in Bergheim bei Köln am Mittwoch die Geschichte der Samtpfote, die nun schon seit einer ganzen Weile in der Einrichtung lebt.

Demnach war die Katze vermutlich von ihren Besitzern ausgesetzt worden und kam in einem erbärmlichen Zustand im Tierheim an. Was Elin dabei konkret zugestoßen war, wird wohl auf ewig im Verborgenen bleiben.

Frau will Katze küssen: Was das Tier daraufhin tut, strapaziert Millionen Lachmuskeln
Katzen Frau will Katze küssen: Was das Tier daraufhin tut, strapaziert Millionen Lachmuskeln

"Sie hat schon einige Jährchen auf dem Buckel, ist stocktaub und ihre Hinterbeine sind gelähmt – wahrscheinlich die Auswirkungen eines Wirbelsäulentraumas", berichteten die Pfleger.

So lebt die Fund-Mieze seither als "Bürokatze" in der Einrichtung.

Wer nun aber denkt, Elin liege den gesamten Tag lethargisch in der Ecke herum, der täuscht sich gewaltig! Denn von ihren Handicaps lässt die selbstbewusste Samtpfote sich nicht ihr Dasein diktieren.

"Trotz ihrer Behinderung ist sie total selbstständig: Sie kann aufrecht sitzen und schleppt sich überall hin", erklärten die Mitarbeiter. Auch die Benutzung des Katzenklos sei für Elin "absolut kein Problem".

Katze "Elin" kam als Fundtier ins Tierheim

Katze "Elin" ist in physiotherapeutischer Behandlung

So gut Elin sich auch als Büro-Katze macht - das Tierheim soll nicht die Endstation für die Katze sein. So geben die engagierten Pfleger nun alles, um die Mieze für ihren Auszug in ein neues Zuhause vorzubereiten.

"In Kürze bekommt Elin Physiotherapie und wir hoffen sehr, dass ihre Muskeln dann wieder stärker werden", erklärten die Mitarbeiter hoffnungsvoll.

Nun heißt es Daumen drücken, dass die Behandlung anschlägt!

Wer die charmante Katze kennenlernen möchte, kann über die Website des Tierheims Kontakt zu den Mitarbeitern aufnehmen.

Vor der Übernahme eines Tieres müssen allerdings einige Dinge beachtet werden: Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch.

Titelfoto: Instagram/tierheim_bergheim (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Katzen: