Katze wird vom Pech verfolgt: Gibt es endlich ein Happy End für Mausi?

Bergheim - Tierheim-Kater "Mausi" war eigentlich schon auf der Zielgeraden in ein richtiges Zuhause, doch dann machte das Schicksal dem Stubentiger einen Strich durch die Rechnung. Nun suchen Mausis Pfleger erneut nach einer dauerhaften Bleibe für ihren Schützling.

Kater "Mausi" sitzt nach einer erfolglosen Adoption schon wieder im Tierheim.
Kater "Mausi" sitzt nach einer erfolglosen Adoption schon wieder im Tierheim.  © Instagram/tierheim_bergheim (Screenshot)

Mausi wurde in der jüngsten Vergangenheit wahrlich vom Pech verfolgt!

Die betagte Katze war bereits vor einiger Zeit ins Tierheim nach Bergheim bei Köln gekommen, nachdem ihr Besitzer sich aufgrund einer Erkrankung nicht mehr um Mausi kümmern konnte.

Mit kahlen Stellen im Fell und einem bedenklichen Übergewicht wurde der Kater damals von den Tierrettern aufgepäppelt, ehe das Tier in der vergangenen Woche - trotz seines stolzen Alters von zehn Jahren - tatsächlich ein neues Zuhause fand.

Katze Ella: Das würde ihr Happy End perfekt machen
Katzen Katze Ella: Das würde ihr Happy End perfekt machen

Mausi packte kurzerhand seine Koffer, kehrte dem Tierheim den Rücken und startete in ein neues Leben, doch wie sich nun herausstellte, sollte es nur ein Auszug auf Dauer werden.

Wie die Pfleger am Donnerstag berichteten, sitzt die Samtpfote inzwischen schon wieder in der Einrichtung, weil der Kater im neuen Zuhause leider nicht mit Mausi klarkam und prompt für einige Tage flüchtete.

So musste der glücklose Stubentiger erneut ins Katzenhaus der Einrichtung ziehen, wo er nun auf eine neue Chance hofft.

Kater "Mausi" kam aus der Vermittlung zurück

Schmusekater sucht neues Zuhause

"Mausi ist ein ganz toller, liebevoller und liebebedürftiger Kater. Er braucht manchmal seine Ruhe, meistens aber viel Nähe und Zuwendung. Zweibeiner findet er grundsätzlich toll", rührte das Tierheim noch einmal kräftig die Werbetrommel für seinen Schützling und hofft, dass es nun mit der Vermittlung klappt.

Wer den Kater kennenlernen möchte, kann per E-Mail über die Website des Tierheims Kontakt zu den Mitarbeitern aufnehmen.

Vor der Übernahme eines Tieres müssen allerdings einige Dinge beachtet werden: Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch.

Titelfoto: Instagram/tierheim_bergheim (Bildmontage)

Mehr zum Thema Katzen: