Dieses schwimmende Boot beherbergt Dutzende Katzen

Amsterdam - Ein Schiff mit zahlreichen Katzen? Gibt's doch gar nicht, würde so manch einer behaupten. Aber weit gefehlt. Dieses existiert tatsächlich in Amsterdam!

All die Fellknäule sind Bewohner des Schiffes.
All die Fellknäule sind Bewohner des Schiffes.  © Bildmontage/depoezenboot.amsterdam

Normalerweise mögen Katzen bekanntlich kein Wasser. Doch das Schiff "De Poezenboot" (übersetzt "Das Katzen-Schiff") macht hier eine Ausnahme.

Weltweit ist das Schiff das einzige, das Katzen von einem Boot aus vermittelt. Wie die Homepage verrät, wurde dieses bereits 1968 von der Katzenliebhaberin Henriette van Weelde gegründet. 

Diese kümmerte sich fürsorglich um Streuner. In Amsterdam war sie auch als "Die Katzendame" bekannt. Doch schon bald war ihr Haus einfach zu klein für all die zahlreichen, heimatlosen Tiere.

Daher kaufte sie ein Hausboot, welches extra für ihre Lieblinge eingerichtet wurde. Ein schwimmendes Katzenboot war und ist seitdem einzigartig.

Im Jahr 1987 wurde die Stiftung "Poezenboot Foundation" gegründet. Somit wurde die Haltung der Tiere an Bord offiziell genehmigt.

Die Gründerin verstarb leider im Jahr 2005 im Alter von 90 Jahren. Doch ihre Idee lebt weiter. 

Heute leben rund 50 Katzen auf dem Boot, 14 davon sind permanente Bewohner. Bei Interesse einer Adoption kann man den Verein kontaktieren und die Katzen besuchen. Durch das Coronavirus ist diese Situation leider erschwert.

Die Katzen haben auf dem Boot ein gutes Leben. Der Rumpf des Schiffes wurde extra an den Bedürfnissen der Tiere angepasst. Um weiterhin das gute Leben der felligen Bewohner zu gewährleisten, freut sich das Katzen- Schiff über Spenden oder über Adoptionen.

Eine Zeitlang existierte sogar noch ein zweites Katzenboot. Dieses wurde jedoch auf Anordnung der Stadt im Jahr 2006 abgeschleppt.

Titelfoto: Bildmontage/depoezenboot.amsterdam

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0