Schleimige Angelegenheit: Besitzerin gibt Riesenschnecken ins Tierheim, der Grund ist kurios

Köln – Normalerweise werden im Tierheim Dellbrück in Köln eher flauschige Zeitgenossen abgegeben. Ob Hunde, Katzen, Kaninchen oder Mäuse – sie finden dort ein Zuhause. Kürzlich erhielten allerdings drei andere, sehr kuriose Tierchen einen Asylplatz.

Die Afrikanische Riesenschnecke kann bis zu 30 Zentimeter groß werden und ist zugegeben ein eher ungewöhnliches Haustier.
Die Afrikanische Riesenschnecke kann bis zu 30 Zentimeter groß werden und ist zugegeben ein eher ungewöhnliches Haustier.  © Montage: Screenshot/Instagram/tierheim_dellbrueck

Seit ein paar Tagen hausen in dem Tierheim drei sogenannte "Achatschnecken".

Diese Schneckenart, auch Afrikanische Riesenschnecke genannt, ist bekannt für ihre Größe. Das Gehäuse der Weichtiere kann bis zu 20 Zentimeter lang werden und auch die Schnecken können eine Länge von 30 Zentimetern erreichen.

Eigentlich ist es den kleinen "großen" Allesfressern hierzulande viel zu kalt. Sie fühlen sich eher in Afrika, Asien, Nordamerika, Südamerika oder in der Karibik wohl.

Fiese Rache: Ehefrau frittiert teures Haustier ihres Mannes!
Tiere Fiese Rache: Ehefrau frittiert teures Haustier ihres Mannes!

Mittlerweile kann man die Schnecken aber auch auf Mallorca beobachten, nachdem sie jemand vor Jahren dort ausgesetzt hatte.

Das ungewöhnliche Trio braucht im kühlen Rheinland also eine ganz besondere Betreuung.

Die hatte es bei seiner ehemaligen Besitzerin auch, leider bekam diese durch den Schneckenschleim schweren Juckreiz. Die Tiere mussten kurzerhand ausgesiedelt werden und suchen nun eine neue Heimat.

Schnecken-Trio sucht neue Heimat

Das Tierheim bemüht sich nun um neue Besitzer, die den drei schleimigen Artgenossen eine artgerechte Unterkunft bieten können und sich mit deren Pflege sehr gut auskennen.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/tierheim_dellbrueck

Mehr zum Thema Tiere: