McDonald's Kunden sind sprachlos, als sie sehen, was da neben ihnen im Auto sitzt

Marshfield (Wisconsin/USA) - Es scheint einfach nichts zu geben, was es nicht gibt!

Kaum zu fassen: In diesem Auto saß doch tatsächlich eine Kuh und wartete auf ihre McDonald's-Bestellung!
Kaum zu fassen: In diesem Auto saß doch tatsächlich eine Kuh und wartete auf ihre McDonald's-Bestellung!  © Facebook/Screenshot/Jessica R. Nelson

Da staunten die Kundes eines lokalen McDonald's in Marshfield im US-Bundesstaat Wisconsin nicht schlecht.

Neben ihnen fuhr plötzlich ein Auto in den Drive-Thru – auf dessen Rückband ein lebendiges Kalb saß!

Unter den verblüfften Beobachtern war auch Jessica Nelson, die einfach nicht anders konnte, als ihr Handy zu zücken und den merkwürdigen Auftritt zu filmen.

Affe entführt Hund und hält ihn gefangen: Was danach passiert, rührt viele zu Tränen
Tiere Affe entführt Hund und hält ihn gefangen: Was danach passiert, rührt viele zu Tränen

Zwar war sie sich im ersten Moment sicher, dass es sich hierbei um einen Streich seitens des Fahrers handeln musste, als das Tier jedoch plötzlich den Kopf bewegte, fiel ihr vor Schreck fast das Telefon aus der Hand.

Und dann kam sie aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Kurz darauf teilte Nelson das Video auf ihrem Facebook-Account und erzielte damit einen viralen Hit.

"EINE GANZE KUH!!! Sag mir, dass du in Wisconsin lebst, ohne mir zu sagen, dass du in Wisconsin lebst", betitelte sie den Clip und fügte noch einmal das Offensichtliche hinzu: "Auf dem Rücksitz dieses Autos sitzt eine Kuh!"

Mittlerweile wurde das kuriose Video mehr als 250.000 Mal angesehen und die Nutzer der Online-Plattform amüsieren sich prächtig.

So etwas Kurioses sieht man nicht alle Tage:

Jessica Nelson ist begeistert – von der Kuh und von den Reaktionen auf Facebook

"Ich habe einfach ein Video davon gemacht, weil ich so verblüfft war, dass da eine Kuh auf dem Rücksitz eines Buicks saß", gab die junge Frau an, wie das britische Boulevardmagazin Metro berichtete.

Auf Facebook fügte sie schließlich hinzu: "Aufgewacht mit 52.000 Aufrufen. Über 2000 Mal wurde mein Clip geteilt. Und mindestens sechs Nachrichtenquellen haben sich gemeldet, um mein Video zu verwenden."

Und weiter: "Alles nur, weil ein alter Mann mit einer süßen Kuh bei McDonald's vorbeigefahren ist. Ich wünschte, ich könnte ihm die ganze Ehre zuteilwerden lassen. Schließlich habe ich nur das Video gedreht."

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Jessica R. Nelson

Mehr zum Thema Tiere: