Ratten so groß wie Katzen: Anwohner erreichen Belastungsgrenze!

Hattersley (England) - Ekel-Alarm im englischen Hattersley: Hunderte Menschen in der Wohnsiedlung berichten, sie hätten riesige Ratten in ihren Häusern, Gärten und auf den Straßen gesehen.

Was für ein Brocken: Diese Ratte filmte Margaret Anne Dillon, die in Hattersley lebt.
Was für ein Brocken: Diese Ratte filmte Margaret Anne Dillon, die in Hattersley lebt.  © Facebook/Screenshot/Margaret Anne Dillon/Hattersley Community Group

Die Tiere sollen die Größe kleinerer Katzen haben und einige der Bewohner mittlerweile an die Belastungsgrenze treiben. In den letzten Monaten wurden die Viecher in der gesamten Region beobachtet, berichtet aktuell Manchester Evening News.

Die zweifache Mutter Becci erzählte dem Blatt, dass sie seit drei Jahren in Hattersley lebt und in diesem Zeitraum etwa dreimal Kontakt mit der Schädlingsbekämpfung aufgenommen habe. Doch immer wieder kämen die Nager zurück, so die Britin: "Die gesamte Siedlung ist jetzt absolut von Ratten überrannt."

Früher sei das anders gewesen: "Als ich hierher gezogen bin, lebte eine unter meinen Dielen, aber jetzt gibt es noch mehr. Ich habe mit meiner Nachbarin gesprochen und sie sagte, dass es in ihrem Haus genauso ist... In letzter Zeit scheint es ein Problem für alle geworden zu sein, die hier leben."

Ihre Hintertür lässt Becci schon lange nicht mehr auf, fürchtet, dass die ungebetenen Gäste hereinkommen könnten.

Ratten wurden für alle ein großes Problem

"Sie können sie nachts quietschen und herumlaufen hören, es ist schrecklich. Wir alle verlieren den Schlaf dadurch."

In der offenen Facebook-Gruppe "Hattersley Community Group" postete die Anwohnerin Margaret Anne Dillon bereits Anfang November ein Video, das eine große Ratte zeigt.

Mehrere User berichteten daraufhin von ihren Erfahrungen mit den Nagetieren. Dylan Longmate, der die lokale Facebook-Gruppe leitet, sagte, dass die Ratten über die gesamte Wohnsiedlung verstreut seien und dass es für alle, die dort leben, zu einem großen Problem geworden sei.

"Sie können die Straße entlang gehen und als Nächstes sehen sie eine Ratte, die die Straße entlang rennt. Es ist absolut schrecklich", schilderte Longmate die Lage.

Ein Sprecher des Tameside Council bezog Stellung: "Wir haben nur zwei Beschwerden zu diesem Thema erhalten, haben aber hart daran gearbeitet, das Problem in der Siedlung zu beseitigen..." Man wolle jedoch weitere Antworten finden, brauche aber auch die Gemeinschaft, um zusammenarbeiten zu können.

Klingt nicht so, als käme Hattersley schon bald zur Ruhe. Die Ratten werden dort wohl noch länger für Angst und Schrecken sorgen.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Margaret Anne Dillon/Hattersley Community Group

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0