Schildkröte im Tierheim-Kühlschrank: "So lassen, nicht anfassen"

Köln - Im Tierheim Bergheim bei Köln haben die Mitarbeiter einen seltenen tierischen Gast aufgenommen. Es handelt sich um eine Gelbbauch-Schmuckschildkröte.

Regelmäßig wird die Schildkröte gewogen.
Regelmäßig wird die Schildkröte gewogen.  © Instagram/Tierheim Bergheim

Das Tier wurde mitten in der Winterruhe zu den Pflegern gebracht.

"Das Maul war leicht geöffnet und die Atmung war heruntergefahren", berichteten jetzt die Mitarbeiter des Tierheims Bergheim bei Köln.

Die Schildkröten fahren in der kühlen Jahreszeit ihre Körperleistung stark runter. Um die Schildkröte durch diese ruhende Zeit zu bringen, holten sich die Mitarbeiter Expertenrat bei einem Tierarzt.

Die praktische Lösung im Tierheim ist jetzt ein Kühlschrank für die Schildkröte.

"So lassen, nicht anfassen" haben die Mitarbeiter auf einem Zettel neben der heruntergekühlten Schildkröte geschrieben.

Kontrolliert wird das Tier natürlich trotzdem regelmäßig: "Sie wird regelmäßig gewogen und wir sind ganz gespannt, wie es mit der kalten Frieda weitergeht. Sowas hatten wir noch nie bei uns."

Das Tierheim Bergheim

Die Einrichtung in Bergheim bei Köln nimmt Hunde, Katzen und andere Tiere in Not auf und vermittelt die Haustiere an neue Besitzer. Wer ein Tier übernehmen möchte, muss einige Dinge beachten. Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch.

Je nach Tier fällt eine unterschiedlich hohe Schutzgebühr an, mit der die Kosten für die Unterbringung und die tierärztliche Untersuchung zum Teil gedeckt werden.

Adresse: Am Kreuzweg 2, 50129 Bergheim. Weitere Informationen findet Ihr auf der Homepage oder bei Facebook. Während der Corona-Pandemie gelten besondere Einschränkungen vor Ort.

Titelfoto: Instagram/Tierheim Bergheim

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0