Frau glaubt, eine Möwe wäre ihr Freund, dann folgt das böse Erwachen

West Sussex (Großbritannien) - Können eine Möwe und ein Mensch befreundet sein? TikTokerin Hayley Binnington (41) glaubte daran. Doch sie wurde bitter enttäuscht.

TikTokerin Hayley Binnington (41) hält Möwe Bernie für ihren "besten Freund".
TikTokerin Hayley Binnington (41) hält Möwe Bernie für ihren "besten Freund".

Während des Lockdowns fühlte sich Hayley häufig einsam. Doch dann kam Möwe Bernie in ihr Leben, saß eines Tages an ihrem Fenster und schien ganz zutraulich zu sein.

Also fasste sich die ehemalige Friseurin ein Herz und begann, den verspielten Vogel mit Keksen zu füttern. Das blieb natürlich nicht ohne Konsequenzen, wie "Daily Mail" berichtet.

"Es war in der Zeit, in der alle im Haus waren, und so wurde er so etwas wie ein neuer bester Freund", erinnert sich Hayley.

Paar entdeckt riesiges Tier unter seiner Veranda und trifft eine mutige Entscheidung
Tiergeschichten Paar entdeckt riesiges Tier unter seiner Veranda und trifft eine mutige Entscheidung

Fortan kam Bernie regelmäßig ans Fenster, holte sich Streicheleinheiten ab und ließ es sich bei der TikTokerin gutgehen.

"Er ist einer der wenigen Personen, die ich in echt sehe. Ich sehe ihn jeden Tag und meine Mutter einmal im Monat."

Bernie und Hayley - eine ungleiche Freundschaft

Doch als Bernie letzte Woche zu Besuch war, randalierte er in der Loggia. Als Hayley mit dem Vogel schimpfte, eskalierte die Situation.
Doch als Bernie letzte Woche zu Besuch war, randalierte er in der Loggia. Als Hayley mit dem Vogel schimpfte, eskalierte die Situation.  © Montage: TikTok/rabbithole_haze777
Bernie schnappte zu, verletzte die TikTokerin an der Nase. "Owww. Mieses kleines Aas. Jetzt hat er seinen warmen Platz im Winter verloren", schreibt Hayley.
Bernie schnappte zu, verletzte die TikTokerin an der Nase. "Owww. Mieses kleines Aas. Jetzt hat er seinen warmen Platz im Winter verloren", schreibt Hayley.  © Montage: TikTok/rabbithole_haze777
Dann flog Bernie davon, kam aber später wieder, um die Wogen zu glätten.
Dann flog Bernie davon, kam aber später wieder, um die Wogen zu glätten.  © Montage: TikTok/rabbithole_haze777

Dann kam der Verrat, festgehalten auf Video: Bernie sitzt in der Loggia des Apartments. Das Mobiliar verwüstet, fragend schaut der Vogel in die Kamera. Hayley wird sauer, schimpft mit der Möwe: "Bernie, Nein! Hör' sofort auf!" Geht zum Vogel hin und überlegt: "Ohh nein, wie mach’ ich das jetzt nur." Dann greift sie zu, nimmt den Vogel und will ihm zu Fenster tragen.

Zum Abschied will sie ihn nur noch kurz kuscheln. Doch das passt Bernie überhaupt nicht. Mit seinem Schnabel schnappt er zu. Hayley schreit auf. "Aua du kleiner F*cker", ruft die 41-Jährige voller Schmerzen aus. Der Vogel hat ihr ein Stück Nase rausgerissen. Sichtbar enttäuscht wirft die selbst erklärte Tier-Versteherin ihren "besten Freund" aus dem Fenster. Bernie fliegt weg.

"Er hat mir in die Nase gebissen", beklagte die Arbeitsuchende später. "Er hat meine Nase wirklich sehr verletzt. Ich habe eine Schnittwunde. Ich muss mich ständig eincremen."

Hund wacht panisch aus Narkose auf: Wie die Tierpflegerin reagiert, geht zu Herzen
Tiergeschichten Hund wacht panisch aus Narkose auf: Wie die Tierpflegerin reagiert, geht zu Herzen

Doch trotz der großen Enttäuschung will Hayley weiterhin an die außergewöhnliche Freundschaft glauben. Und auch Bernie gab inzwischen zu verstehen, dass die Attacke ihm leidtäte. Wenige Minuten später war er wieder da und schaute zu, wie die 41-Jährige das Chaos auf ihren Balkon beseitigte.

"Ich glaube, er tut so, als wäre er mein Freund, weil er etwas zu essen haben will - aber ich glaube, er liebt mich wirklich", ist die TikTokerin überzeugt.

Hayley ist egal, was andere denken. Selbst eine Strafe von umgerechnet 170 Euro, die sie wegen "unerlaubten Vogel Fütterns" zahlen musste, schreckt sie nicht ab. Bernie bleibt ihr Freund.

Titelfoto: Montage: TikTok/rabbithole_haze777

Mehr zum Thema Tiergeschichten: