Schock-Moment im Urlaub: Frau entdeckt 4-Meter-"Monster" im Pool!

Thailand - Hier will man wirklich nicht aus Versehen im Pool entspannen. Eine Urlauberin filmte den angsteinflößenden Moment, als in ihrem Hotel in Thailand eine riesige Schlange entdeckt wurde.

Da war die Lust zu baden ganz schnell vorbei: Eine Urlauberin entdeckte eine knapp 4 Meter große Phyton im Pool.
Da war die Lust zu baden ganz schnell vorbei: Eine Urlauberin entdeckte eine knapp 4 Meter große Phyton im Pool.  © Bildmontage: Screenshot/TikTok/elizabethelektra (2)

In einem TikTok-Video hielt Elizabeth Elektra, wie die junge Frau sich auf der Plattform nennt, die nervenaufreibenden Minuten fest. Zuerst entdeckt man in der linken Ecke des beleuchteten Pools eine vermeintlich kleine Schlange. Doch der erste Eindruck täuscht, denn kurz darauf entfaltete das Tier im Wasser seine volle Länge.

In dem einminütigen Video, das bereits mehr als 300.000 Mal angesehen wurde, sieht man die riesige Schlange dann eine Zeit lang im Wasser des neonbeleuchteten Swimmingpools des Hotels schlängeln, als ihr abendliches Bad vom Hotelpersonal unterbrochen wird.

"Ich bin im Urlaub in Thailand und im Swimmingpool befindet sich eine 12 Fuß [3,66 m] lange Schlange", heißt es im Bildschirmtext der Schottin. Umgerechnet ist das Tier also knapp 4 Meter lang!

Indonesischer Tiger kehrt nach 30 Jahren Abwesenheit in Natur-Reservat zurück!
Tiergeschichten Indonesischer Tiger kehrt nach 30 Jahren Abwesenheit in Natur-Reservat zurück!

Mit einem Kescher versucht ein Hotelmitarbeiter vergebens, das Tier einzufangen oder zumindest zum Ausgang zu treiben. Der Clip zeigt, wie die "Monsterschlange" bei der Berührung durch den Mann zurückschreckt, jedoch keine Anstalten macht, das kühle Nass zu verlassen.

Die Reaktionen auf das Video waren - wie so oft - gespalten. Doch ein Kommentar amüsierte besonders viele.

Elizabeth Elektra teilt Video der "Monsterschlange"

Internetnutzer reagieren amüsiert und schockiert auf riesige Schlange

Mit einem etwas unproportionalen Kescher versuchte das Hotelpersonal immer wieder, die riesige Schlange aus dem Wasser zu angeln.
Mit einem etwas unproportionalen Kescher versuchte das Hotelpersonal immer wieder, die riesige Schlange aus dem Wasser zu angeln.  © Bildmontage: Screenshot/TikTok/elizabethelektra (2)

"Meine Liste der Länder, die ich besuchen möchte, wird immer kürzer", kommentierte ein Nutzer. Verständlich, immerhin ist Thailand die Heimat einiger der größten und tödlichsten Schlangen der Welt. Dazu gehören unter anderem Netzpythons, die bis zu sechs Meter lang werden können oder aber auch die längsten Giftschlangen der Welt, Königskobras.

Vor allem Netzpythons sind als Wasser-Fanatiker bekannt und daher manchmal sogar im offenen Meer anzutreffen.

In der Kommentarspalte fanden sich neben ängstlichen Nutzern auch viele, die das Ganze mit Humor sahen. Einer machte sich über das Werkzeug des Hotelpersonals in Anbetracht der Größe der Schlange lustig. "Was um alles in der Welt soll dieses kleine Netz bewirken", schrieb der Nutzer.

Spaziergänger ekelten sich vor ihm: Bekommt Katzen-Opa Walter noch sein Happy End?
Tiergeschichten Spaziergänger ekelten sich vor ihm: Bekommt Katzen-Opa Walter noch sein Happy End?

"Aber hallo das ist doch mein ex was sucht der denn da 🤷🏼‍♀️", kommentierte eine Nutzerin scherzhaft. Eine Andere hatte prompt auch eine lustige Erklärung für den schlängelnden Besuch parat und schrieb: "Die Schlange ist auch im Urlaub." Der Kommentar kam wohl besonders gut an und sammelte fast 2000 Likes.

Ein Nutzer verteidigte das nächtliche Bad des Tieres sogar und meinte: "Solange es kein Schild gibt, auf dem steht 'Schlangen sind verboten', sehe ich kein Problem."

Letztlich endete jedoch für die Python alles im Guten. "Die Hotelangestellten brachten sie in Sicherheit, und einer von ihnen streichelte ihren Kopf, als sie sie wegbrachten, um sie zu beruhigen", schrieb Elizabeth abschließend im Bildschirmtext.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/TikTok/elizabethelektra (2)

Mehr zum Thema Tiergeschichten: