Erwischt! Wanderfalken-Webcam überträgt Live-Bilder ins Internet

Nürnberg - Die Wanderfalken auf der Nürnberger Kaiserburg lassen sich jetzt noch besser bei der Brut beobachten.

Ein Wanderfalke sitzt an der Nürnberger Kaiserburg. Vor dem Horst am Sinnwellturm ist nun eine zweite Kamera installiert, die Live-Bilder ins Internet überträgt.
Ein Wanderfalke sitzt an der Nürnberger Kaiserburg. Vor dem Horst am Sinnwellturm ist nun eine zweite Kamera installiert, die Live-Bilder ins Internet überträgt.  © Regierung von Mittelfranken/dpa

Vor dem Horst am Sinnwellturm ist nun eine zweite Kamera installiert, die Live-Bilder ins Internet überträgt.

Vogelfreunde können die Falken nun auch dabei beobachten, wie sie den Horst anfliegen oder auf dem Gitter davor sitzen.

Seit 2013 brüten die Wanderfalken auf der Kaiserburg. Dank einer Webcam im Horst kann die Internet-Fangemeinde seitdem genau beobachten, wie die Küken schlüpfen. 14 junge Vögel sind von dort bereits ausgeflogen.

In Kürze werde das Greifvogelpaar wieder mit den Balzflügen beginnen, sagte Stefan Böger von der Bezirksregierung Mittelfranken am Mittwoch.

Anfang März könnte dann das erste Ei in der Brutmulde liegen.

Die beiden Falken sind jetzt schon immer mal wieder im und am Horst über die Webcams zu beobachten. "Das nennt man auch Vor-Balz", sagte Böger. Das Paar bleibe das ganze Jahr über im Revier rund um die Burg.

Auch auf den Wetterfahnen der Sebalduskirche und der Lorenzkirche in der Altstadt könne man sie regelmäßig sitzen sehen.

Titelfoto: Regierung von Mittelfranken/dpa

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0