Anwalt klärt auf: Mit diesem simplen Trick erkennt Ihr, ob Ihr angelogen werdet

Los Angeles (Kalifornien) - Er selbst nennt sich der "Soziale-Medien-Anwalt": Michael Mandell, beruflich wirklich als Anwalt tätig, gibt auf seinem TikTok-Account "lawbymike" jede Menge heiße Tipps aus seinem Berufsalltag.

Anwalt Michael Mandell ist auf seinem TikTok-Account immer für einen Rat gut.
Anwalt Michael Mandell ist auf seinem TikTok-Account immer für einen Rat gut.  © Lawyer clarifies: With this simple trick you can recognize if you are being lied to

In meist blitzschnell geschnittenen Videos - teilweise auch mit Rap-Einlagen - klärt der US-Amerikaner aus Los Angeles auf, wie man leichter durchs (Anwalts)-Leben kommt.

Anfang März erregte Mandell die Aufmerksamkeit mit einem Clip, in dem er darüber berichtet, mit welch simplen Trick er Lügner entlarvt. Mehr als 750.000 TikTok-User klickten das Werk seither an.

Der Ansatz des Anwalts: Wenn man die Geschichte einer Person für gelogen hält, sollte man sie darum bitten, den Inhalt erneut wiederzugeben - und dieses Prozedere im Zweifelsfall wiederholen.

Michael Mandell sagt in dem Video (hier zu sehen): "Glaubwürdige Menschen fügen Fakten hinzu und erinnern sich an mehr Details, wenn sie ihre Geschichte wiederholen. Während Lügner normalerweise ihre Geschichte auswendig lernen und sie gleich halten."

Einige TikTok-User mahnen

Michael Mandell arbeitet mit schellen Schnitten und knackigen Aussagen.
Michael Mandell arbeitet mit schellen Schnitten und knackigen Aussagen.  © TikTok/Screenshot/lawbymike

Ein Trick bestehe darin, sie zu bitten, ihre Geschichte in umgekehrter Reihenfolge zu erzählen. Dadurch würden sie heftiger nachdenken müssen und entsprechend schneller ins Taumeln geraten.

Die TikTok-Gemeinde zeigte sich dankbar für die simplen Tipps des Anwalts. Fast 130.000 vergaben ein Like für das schnelle und informative Video.

Dazu kamen gut 800 Kommentare. Darin berichteten sogar einige, dass sie dank der Ratschläge bereits Lügner entlarvt hätten.

Andere User mahnten jedoch auch zur Vorsicht. Schließlich könne es auch sein, dass jemand, der die Wahrheit sagt, sich schlicht und ergreifend nicht mehr so gut an die Geschichte erinnern könne, von der er oder sie berichtet.

Wirklich sicher sein kann man sich letzten Endes nur, wenn der Lügner gesteht, gelogen zu haben.

Obwohl: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...

Titelfoto: TikTok/Screenshot/lawbymike

Mehr zum Thema TikTok:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0