Mann wird angeblich beim Fremdgehen im Urlaub erwischt: Dann gibt's eine ganz üble Rache!

Ägypten/Großbritannien - Das war wohl kein entspannter Urlaub! Eine Frau ergriff in einem Hotel in Ägypten drastische Maßnahmen, um ihren Partner für seine angebliche Affäre zu bestrafen.

In dem Video ist zu sehen, wie die Frau alle Habseligkeiten aus dem Koffer ihres vermeintlichen Partner in den Pool wirft.
In dem Video ist zu sehen, wie die Frau alle Habseligkeiten aus dem Koffer ihres vermeintlichen Partner in den Pool wirft.  © chelsc123/TikTok

"Das passiert, wenn man fürs Fremdgehen auf Ibiza erwischt wird" lautet der Titel eines Videos, das seit letztem Mittwoch die Runden auf TikTok macht.

Darin ist zu sehen, wie eine Frau einen großen Koffer an den Beckenrand eines Pools schleppt. "Sie hat deine Tasche", kommentiert die Posterin Chelsi Carver belustigt das Geschehen.

Während die Frau ihren Partner anschreit, beginnt sie seinen Koffer auszupacken und wirft eine Sache nach der anderen im hohen Bogen in den Pool.

Frau will sich an Falschparker rächen, dann muss sie sich ihren Fehler eingestehen
TikTok Frau will sich an Falschparker rächen, dann muss sie sich ihren Fehler eingestehen

Der vermeintliche Betrüger schreit dabei dann zurück: "Ich hoffe du wirst rausgeschmissen, du fette F**ze!"

Das Video wurde inzwischen mehr als 3,6 Millionen mal angesehen.

Viele haben Mitleid mit dem angeblichen Opfer. "Ich hätte sie angefeuert!", schrieb jemand. "Vergiss nicht den Pass mit rein zuschmeißen!", kommentierte eine andere. "Flieg einfach früher nach Hause und nimm seinen Pass und jeden linken Schuh mit, einfach für die Unbequemlichkeit", schlug eine Userin vor.

Mann behauptet, sie wären zum Zeitpunkt des vermeintlichen Betrugs schon getrennt gewesen

Der Betrug soll sich auf Ibiza ereignet haben. (Symbolbild)
Der Betrug soll sich auf Ibiza ereignet haben. (Symbolbild)  © amoklv/123RF

Andere sind von dieser Form persönlicher Justiz weniger begeistert. "Na toll das arme Personal", kommentierte einer. Ein anderer schrieb: "Super, jetzt ist er das Problem von allen".

Der Mann selbst streitet alle Vorwürfe seines angeblichen Betrugs ab. In einem Gespräch gegenüber The Sun behauptete er, sie wären schon seit längerer Zeit getrennt gewesen.

Genaugenommen hätte er sich am ersten Tag seines Ibiza-Urlaubs mit seinen Kumpels von ihr getrennt. Die Reise nach Ägypten wäre damals aber schon gebucht gewesen, weshalb sie beschlossen, als Freunde zu verreisen.

Sterbenskranke Frau: "Ich mache mich über meinen tödlichen Krebs lustig"
TikTok Sterbenskranke Frau: "Ich mache mich über meinen tödlichen Krebs lustig"

"Wir flogen nach Ägypten und im Flugzeug teilte ich ihr mit, dass ich was mit jemand anderem gehabt hätte", erläuterte er der Zeitschrift.

"Sie tat so, als wäre nichts gewesen, aber das hier passierte, als ich am Pool saß und Alkohol trank und sie eine Nachricht bekam, dass es auf jeden Fall passiert sei."

Außerdem hätte er Chelsi, die gemeinsam mit dem streitenden Pärchen in den Urlaub gefahren war, instruiert, das Geschehen zu filmen. Warum er das wollte, sagte er nicht.

Titelfoto: chelsc123/TikTok

Mehr zum Thema TikTok: