Grill in die Wohnung geholt: 21-Jähriger stirbt, 54-Jährige in Lebensgefahr!

Neumünster - Ein tragisches Unglück: Am Silvesterabend ist ein 21-jähriger Mann in Neumünster durch eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung gestorben. Seine 54-jährige Mutter wurde lebensgefährlich verletzt.

In Neumünster ist ein 21-jähriger Mann am Silvesterabend durch eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung gestorben. Seine Mutter musste reanimiert werden. (Symbolfoto)
In Neumünster ist ein 21-jähriger Mann am Silvesterabend durch eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung gestorben. Seine Mutter musste reanimiert werden. (Symbolfoto)  © David Inderlied/dpa

Wie die Polizei mitteilte, wurden die Einsatzkräfte gegen 19.30 Uhr von Angehörigen verständigt, die die 54-Jährige telefonisch nicht erreichen konnten.

Vor Ort nahmen die Einsatzkräfte bereits vor der Wohnungstür Kohlenstoffmonoxidgase wahr. Sie öffneten daraufhin die Tür gewaltsam, betraten die Wohnung unter Atemschutz und fanden die beiden leblosen Personen vor.

Der 21-Jährige war zu diesem Zeitpunkt bereits tot, während seine Mutter reanimiert und später mit einem Rettungshubschrauber nach Berlin geflogen wurde.

Flammen-Tragödie: Mutter und sieben Kinder sterben bei Wohnhausbrand - Vater einziger Überlebender
Unglück Flammen-Tragödie: Mutter und sieben Kinder sterben bei Wohnhausbrand - Vater einziger Überlebender

In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte zudem einen Grill, der der Auslöser für die Vergiftungen gewesen sein dürfte.

Nach bisherigen Ermittlungen war der noch nicht abgelöschte Grill vom Balkon in die Wohnung geholt worden. Die Polizei geht derzeit von einem tragischen Unglück aus.

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema Unglück: