Alarm im Zug: 17-Jähriger richtet Waffe auf Familie

Halle (Saale) - Schockmomente im Regionalexpress zwischen Jena und Halle (Saale)!

Mit dieser "Waffe" wurde eine Familie im Regionalexpress bedroht.
Mit dieser "Waffe" wurde eine Familie im Regionalexpress bedroht.  © Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Wie die Bundespolizei mitteilte, wurden zahlreiche Einsatzkräfte alarmiert, nachdem ein jugendlicher Bahnreisender gegen 13 Uhr eine Waffe gezückt und diese auf eine Familie gerichtet hatte.

Als der Zug wenig später am Hallenser Hauptbahnhof eintraf, lag den bereits wartenden Streifenbeamten glücklicherweise eine genaue Personenbeschreibung vor, sodass sie den jungen Mann noch auf dem Vorplatz stellen konnten.

Bei der Durchsuchung seiner Taschen fanden die Polizisten die erwähnte Waffe - bei der es sich nach kurzer Untersuchung lediglich um eine Spielzeugpistole handelte.

Alarm am Hauptbahnhof: 19-Jähriger mit Waffe gesichtet
Waffen Alarm am Hauptbahnhof: 19-Jähriger mit Waffe gesichtet

"Da diese für die Familie allerdings nicht als solche erkannt wurde, fühlten sie sich von dem jungen Mann bedroht", erklärte ein Sprecher. Deshalb muss sich der 17-Jährige nun auf eine Anzeige wegen Bedrohung einstellen.

Die betroffene Familie erlitt einen Schock.

Titelfoto: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Mehr zum Thema Waffen: