Trotz Strompreis-Teuerung: Familie Müller schaltet noch mehr Lichter am Weihnachtshaus an

Magdeburg - Seit 1998 leuchtet alljährlich zur Weihnachtszeit im Magdeburger Stadtteil Cracau ein Haus besonders hell. Auch in Zeiten der steigenden Stromkosten kamen in diesem Jahr drei neue Leucht-Elemente hinzu.

Das Haus von Familie Müller ist von Weitem zu erkennen.
Das Haus von Familie Müller ist von Weitem zu erkennen.  © Max Patzig

Wer im Stadtteil unterwegs ist, sieht schon aus einiger Entfernung, wo das Haus von Hans-Joachim (84) und Marlies Müller (77) samt Sohn Mario steht. Seit 1998 gibt es die kleine Weihnachtswelt auf der Pechauer Straße, wie die Familie gegenüber der Volksstimme erklärte.

Nach einer Reise in die USA war der Grundstein für das Vorhaben gelegt. "Da fangen sie schon ein halbes Jahr vorher" an aufzubauen, sagt der Vater. Sein Sohn stellte jetzt alle Leuchtfiguren innerhalb einer Woche auf.

Die Strompreis-Steigerung hielt die Familie in diesem Jahr nicht von ihrem Weihnachts-Traum ab. Sie setzt sogar noch eins drauf - oder besser gesagt: drei.

Prügeln zum Fest: Bei diesem Brauch werden offene Rechnungen an Weihnachten beglichen
Weihnachten Prügeln zum Fest: Bei diesem Brauch werden offene Rechnungen an Weihnachten beglichen

So gibt es gleich drei neue Leuchtfiguren im Garten der Müllers zu sehen: Ein großer Schneemann, ein Geschenk und ein Schlitten leuchten erstmalig vor dem Haus.

Daneben finden sich unzählige weitere Elemente aus Lichterschläuchen und -ketten sowie Plastik. Wie viel Deko die Müllers genau haben, weiß die Familie nicht.

Auf die ganze Beleuchtung zu verzichten, kam trotz der Teuerung nicht infrage. "Stellen Sie sich mal vor, die Kinder kommen und es ist alles dunkel. Das könnte ich nicht übers Herz bringen", so Mutter Marlies.

So schön ist das Magdeburger Weihnachtshaus geschmückt

Der gesamte Vorgarten ist mit Weihnachtsdeko und unzähligen Lämpchen geschmückt.
Der gesamte Vorgarten ist mit Weihnachtsdeko und unzähligen Lämpchen geschmückt.  © Max Patzig
Große (neue) Wandbilder finden sich ebenso ...
Große (neue) Wandbilder finden sich ebenso ...  © Max Patzig
... wie auch kleine Figürchen.
... wie auch kleine Figürchen.  © Max Patzig
Auch eine Modell-Eisenbahn fährt durch den Garten.
Auch eine Modell-Eisenbahn fährt durch den Garten.  © Max Patzig
Der Weihnachtsmann steht schon in den Startlöchern und stimmt hin und wieder ein Liedchen an.
Der Weihnachtsmann steht schon in den Startlöchern und stimmt hin und wieder ein Liedchen an.  © Max Patzig
Rudolf ist auch dabei.
Rudolf ist auch dabei.  © Max Patzig
Dieser Schneemann hebt sogar seinen Hut selbstständig - und setzt ihn sich wieder auf - und hebt ihn wieder ... immer so weiter.
Dieser Schneemann hebt sogar seinen Hut selbstständig - und setzt ihn sich wieder auf - und hebt ihn wieder ... immer so weiter.  © Max Patzig
Frühmorgens und spätabends leuchtet es in Magdeburg-Cracau.
Frühmorgens und spätabends leuchtet es in Magdeburg-Cracau.  © Max Patzig
Kleine und große Schneemänner sorgen für funkelnde Kinderaugen.
Kleine und große Schneemänner sorgen für funkelnde Kinderaugen.  © Montage: Max Patzig (2)
Vom Eingang bis zur Haustür gibt es Tausende LEDs zu sehen.
Vom Eingang bis zur Haustür gibt es Tausende LEDs zu sehen.  © Max Patzig

Zu diesen Zeiten leuchtet das Weihnachtshaus in Magdeburg

Das Wohnhaus im Osten Magdeburgs sei eine beliebte Anlaufstelle für Kinder und Erwachsene jeden Alters, berichtet der Senior der Zeitung. Teilweise würden sogar Erwachsene mit ihren Kindern vorbeikommen, die selbst schon im Kindesalter über die leuchtenden Aufbauten vor Müllers Haus staunten.

Als Highlight wartet eine Modell-Eisenbahn auf die Gäste, die ihre Runden durch einen zugeschneiten Tunnel dreht. Ein Weihnachtsmann steht unweit entfernt und stimmt hin und wieder Lieder an. Ein großer Schneemann grüßt Vorbeikommende, indem er seinen Hut zieht.

Wenn mal etwas kaputtgeht, wird versucht, es zu Hause zu reparieren. Jedes Jahr kommen neue Elemente hinzu.

Seit Sonntag leuchten die Lämpchen in Magdeburg-Cracau. Noch bis zum 28. Dezember sind sie täglich von 6 bis 8 Uhr sowie 16.30 bis 21.30 Uhr angeschaltet.

Titelfoto: Montage: Max Patzig (4)

Mehr zum Thema Weihnachten: