Ab 1. Januar funktioniert WhatsApp auf vielen Handys nicht mehr: Wer ist betroffen?

Deutschland - WhatsApp läuft bald nicht mehr: Zumindest auf einer ganzen Reihe alter Smartphones ist ab dem 1. Januar 2021 Schluss mit dem kostenlosen Nachrichten-Dienst. Hier erfahrt Ihr, ob auch Euer Handy davon betroffen ist.

WhatsApp stellt auf älteren Smartphones den Betrieb ein.
WhatsApp stellt auf älteren Smartphones den Betrieb ein.  © Ritchie B. Tongo/EPA FILE/dpa

Das Ende des Jahres 2020 bedeutet auch für viele Mobiltelefone einen Abschied: Denn ab 2021 stellt WhatsApp auf zahlreichen älteren Modellen den Service ein.

Unter Umständen könnt Ihr also schon bald keine Sprach-Nachrichten, Emojis und andere Botschaften mehr mit dem Instant-Messaging-Dienst verschicken.

Wie die Nachrichtenseite "Entrepreneur" berichtet, schaltet WhatsApp jedes Jahr die Unterstützung von einigen allzu alten Smartphone-Betriebssystemen ab.

Nachdem zuletzt die Android-Version 2.3.7 und auf dem iPhone iOS 8 sowie sämtliche älteren Systeme dran waren, trifft es nun eine weitere Handy-Generation.

Ab 2021 braucht Ihr also mindestens ein iPhone mit iOS 9 oder ein Smartphone mit der Android-Version 4.0.3, um WhatsApp nutzen zu können.

Auf welchen Handys läuft WhatsApp ab 2021 nicht mehr?

Chatten via WhatsApp ist bei Weitem nicht auf jedem Handy möglich. Vor allem bei Modellen, die neun oder zehn Jahre alt sind, wird der Dienst nun abgestellt.
Chatten via WhatsApp ist bei Weitem nicht auf jedem Handy möglich. Vor allem bei Modellen, die neun oder zehn Jahre alt sind, wird der Dienst nun abgestellt.  © Matthias Balk/dpa

Es gibt eine recht klare Trennlinie, welche Modelle betroffen sind. Hier bekommt Ihr die komplette Übersicht:

  • Auf dem iPhone 4 und allen älteren Apple-Modellen funktioniert WhatsApp ab Neujahr nicht mehr.
  • Die iPhone-Modelle 4S, 5, 5S, 5C, 6 und 6S können ihr Betriebssystem auf iOS 9 (oder neuer) updaten und dadurch WhatsApp weiter verwenden.
  • Bei Android-Handys verlieren unter anderem folgende Modelle Zugriff auf den Nachrichten-Dienst: Samsung Galaxy S2, HTC Desire, LG Optimus Black und Motorola Droid Razr.

Um ganz sicher zu gehen, schaut am besten einmal selbst nach, welches Betriebssystem Euer Smartphone nutzt. Dazu müsst Ihr nur in die Einstellungen Eures Handys gehen und dann unter "Telefoninfo" oder "Softwareinformationen" eure Android- oder eben iOS-Version kontrollieren.

Steht dort eine höhere Zahl als 4.0.3 (bei Android) oder eben 9 (bei iPhones) braucht Ihr Euch keine Sorgen zu machen. Andernfalls solltet Ihr mal checken, ob Ihr ein System-Update installieren könnt.

Ansonsten müsst Ihr schlimmstenfalls künftig auf WhatsApp verzichten oder Euch ein neueres Handy zulegen.

Titelfoto: Ritchie B. Tongo/EPA FILE/dpa

Mehr zum Thema WhatsApp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0