Ewiges Leben? Wissenschaftler glauben: Menschen können in wenigen Jahren älter als 140 werden!

Athens (USA) - Viele Menschen gehen davon aus, dass der Körper nach etwa 100 Jahren sein Maximum erreicht hat - selbst mit weiterem (medizinischen) Fortschritt ließe sich das Leben nicht ewig verlängern. Ausnahmen würden wie üblich nur die Regel bestätigen. Doch Wissenschaftler der "University of Georgia" widersprechen. Sie glauben, fast die Hälfte der bereits lebenden Menschen könnte über 125 Jahre alt werden!

Kann der Mensch viel älter werden, als von vielen angenommen?
Kann der Mensch viel älter werden, als von vielen angenommen?  © 123rf/nutthasethv

Wie der britische Mirror berichtete, geht eine aktuelle Studie der Forscher davon aus, dass die Menschheit ihre maximale Lebenserwartung noch längst nicht erreicht hat. Womöglich gibt es so ein natürliches Maximum sogar überhaupt nicht!

Bislang gelten Jeanne Calment († 122) aus Frankreich und Kane Tanaka († 119) aus Japan als die beiden Personen, die im Laufe der gesamten Menschheitsgeschichte am ältesten geworden sind. Der älteste Mann war der Japaner Jiroemon Kimura († 116). Der aktuell noch lebende älteste Mensch der Welt ist die Spanierin María Branyas Morera (116).

Doch glaubt man den US-amerikanischen Wissenschaftler, dürften diese Zahlen schon bald längst nicht mehr so beeindruckend wirken. Sie glauben, dass nach 1940 geborene Menschen bis zu 140 Jahre alt werden könnten.

Neue Wunderwaffe gegen Brustkrebs: Dresdens Uniklinik bringt KI in Stellung!
Wissenschaft und Forschung Neue Wunderwaffe gegen Brustkrebs: Dresdens Uniklinik bringt KI in Stellung!

Mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent, sollen wir zumindest älter als 125 werden!

Gibt es bald eine Flut an "Langlebigkeitsrekorden"?

Für ihre Studie untersuchten sie die Lebenserwartungen in Großbritannien seit dem Jahre 1880. Ihr Blick in die Zukunft solle jedoch nicht als Garantie verstanden werden.

"Da diese Menschengruppe in den kommenden Jahrzehnten ein höheres Alter erreicht, können die Langlebigkeitsrekorde erheblich zunehmen", glaubt Studienleiter Dr. David McCarthy

"Unsere Ergebnisse bestätigen frühere Arbeiten, die darauf hindeuten, dass wir uns einer maximale Grenze für die menschliche Lebensdauer, wenn es so etwas gibt, noch nicht nähern."

Titelfoto: 123rf/nutthasethv

Mehr zum Thema Wissenschaft und Forschung: