Gewitter, Hagel, Starkregen, Sturmböen: Heftige Unwetter wüten über Thüringen

Leipzig/Erfurt - Nach hochsommerlichen Tagen werden am Wochenende wieder schwere Unwetter über Thüringen wüten.

Eine Straße in Röhrensee, einem Ortsteil der Gemeinde Amt Wachsenburg im Ilm-Kreis, ist mit Schlamm und Wasser bedeckt. Die Gemeinde erwischte es beim vergangenen Unwetter. Für das Wochenende warnt der DWD großflächig vor Unwettern in Thüringen.
Eine Straße in Röhrensee, einem Ortsteil der Gemeinde Amt Wachsenburg im Ilm-Kreis, ist mit Schlamm und Wasser bedeckt. Die Gemeinde erwischte es beim vergangenen Unwetter. Für das Wochenende warnt der DWD großflächig vor Unwettern in Thüringen.  © -/TeleNewsNetwork/dpa

Für den heutigen Freitag ist das Wetter im Freistaat überwiegend freundlich mit viel Sonne und kaum Wolken. Eine Ausnahme bilden dagegen die westlichen Landesteile, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Hier seien kräftige Gewitter und Schauer nicht ganz auszuschließen. Die Höchstwerte liegen zwischen 33 und 36 Grad.

Die Nacht bleibt ähnlich zweigeteilt: Im Westen besteht ein geringes Risiko für Schauer und Gewitter. In den übrigen Landesteilen bleibt der Himmel klar bei Tiefstwerten von 20 bis 16 Grad.

Am Samstagvormittag zieht ein dichtes Wolkenband über Thüringen hinweg. Es kann zu Schauern und Gewittern kommen. In den Nachmittagsstunden ziehen die Schauer vorüber. Sonne und Wolken wechseln sich ab bei maximal 32 bis 35 Grad.

Mehr als 1000 Arbeitsplätze: Amazon schlägt ab Spätsommer Artikel in Gera um
Thüringen Lokal Mehr als 1000 Arbeitsplätze: Amazon schlägt ab Spätsommer Artikel in Gera um

Der Sonntag wird turbulent: Er bringt kräftige Schauer und Gewitter. Der DWD warnt großflächig vor Unwettern mit starkem Regen, Hagel und Sturmböen. Die Höchstwerte liegen bei 30 bis 35 Grad.

Für die kommende Woche sind unbeständige Wetterverhältnisse mit Schauern und Gewittern vorhergesagt.

Titelfoto: -/TeleNewsNetwork/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Wetter: