Schwerer Motorrad-Unfall: Mann kracht mit voller Wucht in Fahrertür und stirbt, seine Frau überlebt schwer verletzt

Meiningen - Ein tödlicher Unfall hat sich am Pfingstmontag auf der Bundesstraße 89 zwischen Meiningen-Süd und Belrieht in Thüringen ereignet.

Trümmerteile und Stiefel liegen neben dem verunfallten Motorrad.
Trümmerteile und Stiefel liegen neben dem verunfallten Motorrad.  © NEWS5 / Ittig

Wie Julian Wehner von der Polizei Schmalkalden-Meiningen mitteilte, fuhr ein weißer Kleintransporter vor einer Gruppe aus drei Motorrädern auf der B89 in Richtung Belrieth. Unter den Bikern befand sich auch ein 72-jähriger Motorradfahrer, der zusammen mit seiner Frau unterwegs war.

Gegen 17.10 Uhr wollte er dann den vor ihm fahrenden Transporter überholen. Dieser hatte den bisherigen Erkenntnissen zufolge seine Geschwindigkeit verringert, weil er in die Einfahrt zu einem Feldweg abbiegen wollte. Bei dem Abbiegevorgang achtete der Kleintransporter allerdings nicht auf den Verkehr hinter sich.

Als er nach links abbiegen wollte, krachte der Biker-Rentner, der gerade dabei war das Fahrzeug zu überholen, mit voller Wucht gegen die Fahrertür.

Tödlicher Unfall: 15-Jähriger übersieht Bahn und stößt mit Triebwagen zusammen
Thüringen Unfall Tödlicher Unfall: 15-Jähriger übersieht Bahn und stößt mit Triebwagen zusammen

Der 72-Jährige wurde noch am Unfallort versucht zu reanimieren - jedoch erfolglos. Er starb. Seine Frau, die mit auf dem Motorrad saß, überlebte den Crash schwer verletzt. Der Fahrer des Kleintransporters blieb den Aussagen nach unverletzt.

Ein Gutachter wurde zum Unglücksort bestellt und soll nun klären, wie es zu dem folgenschweren Unfall kommen konnte. Derzeit könne noch nicht gesagt werden, ob der Transporter vor dem Abbiegen nach links geblinkt hatte.

Die B89 war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: