21-Jährige gibt sich als sexy Hündin aus und verdient im Netz Unsummen!

Austin (USA) - Als Hündchen jeden Monat Hunderttausende Dollar verdienen? Genau das macht eine US-Amerikanerin dank ihrer Fans mit einem ganz besonderen Fetisch.

Auf TikTok zeigt das "puppygirljenna" nur harmlose Videos von sich als Hündin.
Auf TikTok zeigt das "puppygirljenna" nur harmlose Videos von sich als Hündin.  © tiktok.com/@yourpuppygirljenna

Jenna Phillips ist im Internet besser bekannt als "yourpuppygirljenna". Unter diesem Künstlernamen hat die 21-Jährige nicht nur einen TikTok-Kanal mit 124.000 Abonnenten, sondern auch eine offenbar äußerst erfolgreiche Only-Fans-Seite.

Und was macht die Texanerin so erfolgreich? 

Nun, sie bedient einen sehr speziellen Fetisch: Sie tut so, als wäre sie ein Hündchen - ein sexy Hündchen, um genau zu sein.

So postet sie auf ihren Social-Media-Kanälen zum Beispiel Videos, in denen sie Bälle apportiert, Pfötchen gibt oder einfach nur auf allen Vieren vor ihrem "Herrchen" wegkrabbelt. 

Natürlich spielt Jenna Phillips all das nur, sie ist eigentlich ein ganz normaler Mensch. Gegenüber der Webseite "Unilads" erklärt sie, dass ihr das Hunde-Dasein einfach unheimliche Freude bereitet.

"Ich fühle mich wie ein Hund. Ich will einfach nur herum rollen, Fangen spielen, am Kopf gekratzt werden, herum rennen und spielen." Außerdem würde sie Lob lieben und ihr Herz würde jedes Mal schmelzen, wenn jemand zu ihr "braves Mädchen" sagt.

Mit erotischen Videos verdient Jenna jeden Monat sechsstellig

Auf einer Convention hätte sie dann irgendwann Männer mit einem sogenannten "Pet play"-Fetisch getroffen, also Leute, die darauf stehen, wenn ein Sexualpartner sich wie ein Tier verhält. 

Da das mit ihrem Hobby gut zusammengepasst hat, kündigte die 21-Jährige ihren Job als Optikerin und machte ihr Hundeleben kurzerhand zum Beruf. Sie eröffnete eine eigene Only-Fans-Seite, auf der Fans ihr monatlich Geld dafür zahlen, um Fotos und Videos von ihr sehen zu können.

Anfangs hätte sie dort noch harmlose Inhalte gepostet, aber irgendwann wurde es immer versauter. Daraufhin gingen auch ihre Abonnentenzahlen durch die Decke. Heute kassiert sie so jeden Monat Einnahmen im sechsstelligen Bereich ab.

Fans zahlen bis zu 1200 Dollar für die Videos von "puppygirljenna"

Laut Twitter ist Jenna sadomasochistisch und "unterwürfig".
Laut Twitter ist Jenna sadomasochistisch und "unterwürfig".  © Screenshot von twitter.com/puppygirljenna

Um ihren unzensierten Content sehen zu können, muss man monatlich 20 US-Dollar bezahlen. Auch ihr Instagram-Account ist privat. 

So hält das "puppygirljenna" ihren Internetauftritt ziemlich exklusiv.

Wir haben sie zwar nicht selbst gesehen, aber wir können uns vorstellen, dass die Fotos und Videos der Hunde-Akteurin recht extrem sein dürften. 

Immerhin schreibt sie auf ihrem offiziellen Twitter-Kanal, dass sie "sadomasochistisch" und "unterwürfig".

Gegen entsprechend hohe Bezahlung fertigt sie sogar Wunsch-Videos für ihre Fans an. Das teuerste davon hätte ihr einmal 1200 Dollar auf einen Schlag eingebracht.

Mit echten Tieren würde Jenna aber niemals irgendetwas Sexuelles anstellen. Obwohl sie wohl entsprechende Anfragen erhält.

Titelfoto: tiktok.com/@yourpuppygirljenna

Mehr zum Thema Unterhaltung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0