"Charlie und die Schokoladenfabrik" erhält Vorgeschichte: Er wird Willy Wonka spielen!

Burbank (USA) - Roald Dahls Buch "Charlie und die Schokoladenfabrik" wurde bereits zweimal verfilmt: Einmal 1971 mit Gene Wilder (†83) als Willy Wonka und 2005 mit Johnny Depp (57). Nun wird die Vorgeschichte des Streifens rund um den exzentrischen Erfinder erzählt!

Timothée Chalamet (25) wird den jungen Willy Wonka spielen.
Timothée Chalamet (25) wird den jungen Willy Wonka spielen.  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Auch die Besetzung des Protagonisten soll bereits feststehen. Wie das Magazin Deadline schrieb, wird kein geringerer als Oscar-Preisträger Timothée Chalamet (25, "Dune", "Call Me by Your Name") die Darstellung des ikonischen Erfinders und Schokoladenfabrikanten übernehmen.

Darum geht's: Der Film soll sich rund um die Erlebnisse des jungen Willy Wonka konzentrieren, bevor er die berühmteste Schokoladenfabrik der Welt eröffnete.

Auch mehrere Musical-Szenen werden wohl wieder eingebunden werden. Der 25-Jährige wird also singen und tanzen. Viele Details zu der Story sind noch nicht bekannt, auch die weiteren Darsteller stehen noch nicht fest. Wann die Dreharbeiten starten sollen, wurde ebenfalls noch nicht verraten.

Hollywood in Deutschland: Hier werden 2000 Komparsen für Anne-Hathaway-Film gesucht
Kino & Film News Hollywood in Deutschland: Hier werden 2000 Komparsen für Anne-Hathaway-Film gesucht

Fans können sicherlich nicht mit einem Auftritt der Figur Charlie Bucket rechnen.

Doch vielleicht wird es endlich mehr Details zu den knuffigen Oompa Loompas geben, den kleinwüchsigen Mitarbeitern in der Fabrik, die nicht sprechen, aber singen?

Johnny Depp (57) in der Rolle des Willy Wonka in der Verfilmung von "Charlie und die Schokoladenfabrik" im Jahr 2005.
Johnny Depp (57) in der Rolle des Willy Wonka in der Verfilmung von "Charlie und die Schokoladenfabrik" im Jahr 2005.  © Warner Bros. France

Warner Bros. hat Paul King (43, "Paddington") für die Regie verpflichtet, Produzenten sind David Heyman (60, "Harry Potter") und Luke Kelly ("Hexen hexen").

Titelfoto: Bildmontage: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa, Warner Bros. France

Mehr zum Thema Kino & Film News: