"Dinner for One" an Silvester: Das sind alle Sendetermine

Hamburg - Der englische Kultfilm ist vor einem halben Jahrhundert zu einer deutschen Silvestertradition geworden. Auch dieses Jahr freuen sich wieder viele Menschen auf den kultigen Schwarz-Weiß-Film, der auf verschiedenen Sendern zu unterschiedlichen Zeiten zu sehen sein wird.

Freddie Frinton (†59, l.) als Diener James und May Warden (†87, r.) als allein speisende alte Dame Miss Sophie in einer Szene von "Dinner for One".
Freddie Frinton (†59, l.) als Diener James und May Warden (†87, r.) als allein speisende alte Dame Miss Sophie in einer Szene von "Dinner for One".  © Annemarie Aldag/WDR/NDR/dpa

Dieses Jahr feiert "Dinner for One" übrigens sein 50-jähriges Jubiläum als deutsche Silvestertradition. Am 31. Dezember 1972 wurde der Film das erste Mal beim Norddeutschen Rundfunk (NRD) in Hamburg ausgestrahlt.

In diesem Jahr ist der Streifen insgesamt achtmal an Silvester zu sehen:

  • 15.30 Uhr: NDR
  • 17.35 Uhr: WDR
  • 18.40 Uhr: ARD
  • 19.00 Uhr: MDR und RBB
  • 19.10 Uhr: HR
  • 19.25 Uhr: SWR und SR
  • 19.40 Uhr: BR und NDR
  • 23.35 Uhr: NDR
Synchronsprecher Wolfgang Draeger (†95) gestorben
Kino & Film News Synchronsprecher Wolfgang Draeger (†95) gestorben

So passt sich der Film auch dieses Jahr an etliche Silvesterabende an. Aber auch wenn ein Verpassen des Kultfilms so gut wie unmöglich ist, werden am 1. Januar 2023 Wiederholungen des "Dinner for One" gezeigt.

Interessante Fakten zum Film

Freddie Frinton als Diener James in der ikonischen Szene.
Freddie Frinton als Diener James in der ikonischen Szene.  © Annemarie Aldag/NDR/ARD/dpa

Der 18-minütige Kurzfilm selbst ist mittlerweile 59 Jahre alt und entstammt einem Sketch des Londoner Bühnenrevues "En Ville Ce Soir", wo "Dinner for One" bereits 1934 debütierte,. Auch in Deutschland war der Film in den 60ern als Bühnensketch sehr beliebt.

Hauptdarstellerin May Warden (†87) wurde bereits 1891 geboren und ist den Menschen über zwei Jahrhunderte hinweg als Schauspielerin bekannt geblieben, da man sie mindestens einmal im Jahr als Miss Sophie in "Dinner for One" sehen kann.

Nicht nur in Deutschland ist der Film eine Tradition zum Jahreswechsel geworden: Finnland, Schweden, Norwegen, Österreich, Dänemark und sogar außereuropäische Länder wie Australien und Südafrika strahlen den Film an Silvester aus. Auch, wenn er dort bei weitem nicht so beliebt ist wie in Deutschland. In seinem Heimatland England ist "Dinner for One" fast vollkommen unbekannt, berichtete die Zeitung Economist bereits 2020.

"Florentiner 73" in der Morgenpost am Donnerstag: Wiedersehen mit Agnes Kraus
Kino & Film News "Florentiner 73" in der Morgenpost am Donnerstag: Wiedersehen mit Agnes Kraus

Neben der Originalsprache Englisch gibt es übrigens nur eine deutsche Vertonung. Eine 11-minütige Version des beliebten Silvester-Sketches vom Schweizer Fernsehen (SRF) zeigt weniger Trunkenheit durch Alkoholkonsum.

Beide Versionen sind als DVD in Deutschland noch heute in den Geschäften zu finden, besonders vor allem im Dezember.

Titelfoto: Annemarie Aldag/WDR/NDR/dpa

Mehr zum Thema Kino & Film News: