Dreharbeiten im vollen Gange: Nächster "Harter Brocken"-Film in den Startlöchern

Harz/München - Der neue "Harte Brocken"-Film führt Dorfsheriff Frank Koops nicht nur ins Harzer Bergstädtchen St. Andreasberg, sondern auch in die Vergangenheit. Aktuell finden die Dreharbeiten statt.

Momentan wird im Harz der Film "Harter Brocken: Der Goldrausch" gedreht.
Momentan wird im Harz der Film "Harter Brocken: Der Goldrausch" gedreht.  © ARD Degeto/Kai Schulz

Bis dieser achte Film der Reihe über die TV-Bildschirme flimmert, wird also noch einige Zeit vergehen. Gedreht wird noch bis zum 21. Oktober, dann sollen alle Szenen für "Der Goldrausch" (Arbeitstitel) im Kasten sein.

Regisseur Markus Sehr, der unter anderem an mehreren "Friesland"-Krimis mitarbeitete, schrieb den neuen "Brocken"-Film gemeinsam mit Mika Kallwass.

Aljoscha Stadelmann (48) muss in seiner Rolle als Frank Koops dem Verschwinden eines mit Gold und zwei Männern beladenen Militärtransporters auf die Spur kommen. Das Problem: Dieses Ereignis spielte sich bereits zu DDR-Zeiten ab.

Nach fast 20 Jahren: "Plötzlich Prinzessin" bekommt einen dritten Teil!
Kino & Film News Nach fast 20 Jahren: "Plötzlich Prinzessin" bekommt einen dritten Teil!

Doch nun, 34 Jahre später, scheinen Teile des Transporters plötzlich im Dorf St. Andreasberg aufzutauchen. Und prompt bricht unter den Bewohnern der Goldrausch aus.

Zudem darf im "Harten Brocken" natürlich der Humor nicht fehlen: So sorgt Heiner (Moritz Führmann, 44) für Chaos, als er plötzlich die Trauringe für die Hochzeit mit Mette (Anna Fischer, 36) nicht mehr finden kann.

Wer nicht warten kann, bis der "Der Goldrausch" fertig gedreht und ausgestrahlt wird, kann mit dem siebten Teil der "Brocken"-Reihe, "Das Überlebenstraining", Vorlieb nehmen. Der wird bereits am 5. November gezeigt.

Titelfoto: ARD Degeto/Kai Schulz

Mehr zum Thema Kino & Film News: