Neuer Western mit Terence Hill? Auch mit 83 Jahren hat er noch "Patronen im Colt"

Berlin - Der italienische Schauspieler Terence Hill (83) hat angedeutet, dass er noch einmal einen Western drehen möchte.

Terence Hill (83) hat offenbar Lust, einen neuen Western zu drehen.
Terence Hill (83) hat offenbar Lust, einen neuen Western zu drehen.  © Sebastian Kahnert/ZB/dpa

Der "Bild" sagte der 83-Jährige: "Ich hatte meinen Fans versprochen, dass ich noch ein paar Patronen im Colt habe. Ich bin bereit für einen neuen Sonnenaufgang im Wilden Westen."

In der italienischen Wochenzeitung "7" ergänzte Hill: "Ich wollte keinen Western mehr drehen. Ich dachte, es sei sinnlos, ich hätte schon alles gemacht und könnte es nicht besser machen. Doch dann fand ich ein Buch mit der wahren Geschichte einer italienischen Nonne, die Ende des 19. Jahrhunderts mit ihrer bäuerlichen und sehr armen Familie aus dem ligurischen Hinterland nach Amerika auswanderte. Von Cincinnati aus beschloss sie, allein in den Westen zu gehen."

Hill deutete zugleich eine Rückkehr seiner Filmfigur Trinità aus "Die rechte und die linke Hand des Teufels" (1970) an. "Der Film beginnt so: Man sieht Trinità auf seiner berühmten "Sänfte" und dann sie, die Nonne, umringt von drei bedrohlichen Cowboys. Er erkennt, dass sie in Gefahr ist, und rettet sie vor den dreien. Hier beginnt die Geschichte, die den Titel "Trinity, die Nonne und der Revolver" trägt."

Kino-Kracher wie "Avatar" oder "Titanic" gehen auf sein Konto: Jon Landau ist tot
Kino & Film News Kino-Kracher wie "Avatar" oder "Titanic" gehen auf sein Konto: Jon Landau ist tot

Er hoffe, im Sommer mit den Dreharbeiten beginnen zu können, fügte Hill hinzu.

Der Schauspieler wurde vor allem mit Italowestern bekannt, die er gemeinsam mit Bud Spencer (1929-2016) drehte.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/ZB/dpa

Mehr zum Thema Kino & Film News: