Künftige Braut stellt Hochzeitskleid online: Mit dieser fiesen Reaktion hat sie wohl nicht gerechnet

Chandler (USA) - Eine der wohl wichtigsten Regeln bei der eigenen Hochzeit lautet: Der Bräutigam sollte das Kleid seiner Partnerin nicht vor der Trauung sehen! Eine künftige Braut aus der Stadt Chandler im US-Bundesstaat Arizona stellte ihr Outfit dennoch vorher ins Netz. Mit ungeahnten Folgen.

Die Hochzeit sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden. Doch wildfremde Menschen versuchten, diesen der Amerikanerin Kay zu zerstören. (Symbolbild)
Die Hochzeit sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden. Doch wildfremde Menschen versuchten, diesen der Amerikanerin Kay zu zerstören. (Symbolbild)  © 123RF/Oleg Parylyak

Eigentlich hatte sich Kay (25) nichts weiter dabei gedacht, als sie ihr Hochzeitskleid auf einem Bild auf ihrem Twitter-Account teilte. Denn ihr Ehemann, so schrieb es die Dame dazu, besitzt kein Twitter. Sie sah keine Gefahr darin, dass er auf ihren Schnappschuss stoßen könnte.

Mit ihren langen schwarzen Haaren und traumhaften weißen Robe ist die 25-Jährige ein echter Hingucker. Kay war sichtlich stolz auf ihre Wahl! Innerhalb kürzester Zeit ging ihr Beitrag viral. Unglaubliche 700.000 Likes sammelte dieser bislang.

Doch nicht jeder konnte sich mit ihrem Glück freuen. Kurz nach der Veröffentlichung des Fotos beschrieb Kay, wie die Reaktionen im Netz ausgefallen waren.

"Alles furchtbar": Was ist mit BTN-Star Jan Leyk los?
Promis & Stars "Alles furchtbar": Was ist mit BTN-Star Jan Leyk los?

Denn neben all dem positiven Feedback und Kommentaren wie "Wunderschön" oder "Bezaubernd" schrieben ihr auf einmal völlig Fremde intime Nachrichten! Sie wollten sie daten, obwohl Kay doch kurz vor der Hochzeit stand und sogar bereits drei Kinder hat.

Doch damit nicht genug. Einige Nutzer machten ihren Bräutigam auf Facebook ausfindig und versuchten, ihm das Bild seiner künftigen Ehegattin im Hochzeitskleid zu schicken!

Dieses Bild von Kays Hochzeitskleid geht viral

Glück für die künftige Braut: Verlobter soll das Kleid noch nicht gesehen haben!

Glücklicherweise soll ihr Verlobter die Nachrichten mit dem Bild nicht geöffnet haben, weil es ihm suspekt vorkam. Kay scherzte: "Ich wusste nicht, dass es viral gehen würde. Im schlimmsten Fall sieht er es und es ist keine Überraschung. Ich werde ihn trotzdem heiraten. Das ist, was zählt."

Recht hat sie, befand das Netz. Ein Großteil der Kommentare hielt es für unverschämt, dass so viele Männer versuchten, sie mit schäbigen Nachrichten zu ködern. Auch die Kritiker, welche behaupteten, das Kleid würde zu schlampig aussehen, wurden in Grund und Boden gestampft.

Ein Kommentar brachte es auf den Punkt. "Dein Verlobter wird Augen machen, wenn du so den Gang entlanggehst", schrieb ein User. Wann es so weit ist, hat Kay noch nicht verraten.

Titelfoto: Bildmontage: Twitter/mamakayponz, 123RF/Oleg Parylyak

Mehr zum Thema Unterhaltung: