Gzuz sitzt hinter Gittern, behauptet aber das Gegenteil

Hamburg - Derzeit promotet der verurteilte Gangster-Rapper Gzuz, bürgerlich Kristoffer Jonas Klauß (34, 187 Strassenbande) seine neue Single "Yum Yum" auf Instagram. Aber müsste der 34-Jährige nicht eigentlich schon längst seine Haftstrafe absitzen?

Vor rund einem Jahr wurde Gzuz (34, m.) verurteilt.
Vor rund einem Jahr wurde Gzuz (34, m.) verurteilt.  © Jonas Walzberg/dpa

Anfang März wurde Kristoffer Jonas Klauß im Berufungsprozess zu insgesamt acht Monaten und zwei Wochen Freiheitsentzug wegen Körperverletzung und Verstößen gegen das Sprengstoff- wie auch das Waffengesetz verurteilt. Hinzu kam eine saftige Geldstrafe in Höhe von 180 Tagessätzen zu je 2300 Euro, also insgesamt 414.000 Euro.

Das ist nun schon fast ein Jahr her. Nichtsdestotrotz wurde es weder ruhiger um den Rapper, noch wurde von ihm oder seiner Crew bekannt gegeben, dass bzw. wann er seine Haftstrafe antreten muss.

TAG24 fragte bei Oberstaatsanwältin Liddy Oechtering nach, die am Freitagnachmittag bestätigte: "Der Verurteilte verbüßt die gegen ihn verhängte Gesamtfreiheitsstrafe von acht Monaten zwei Wochen seit dem 13. Januar 2023." Gzuz sitzt also bereits seit einer Woche im Gefängnis.

187-Rapper Gzuz ist wieder Vater geworden! Sein Sohn heißt genauso wie er
187 Strassenbande 187-Rapper Gzuz ist wieder Vater geworden! Sein Sohn heißt genauso wie er

Er sei zum Strafantritt in den geschlossenen Vollzug geladen worden, so Oechtering weiter. "Über die weitere Ausgestaltung des Vollzugs und eine Verlegung in den offenen Vollzug entscheidet die Justizvollzugsanstalt. Diesbezüglich ist hier derzeit nichts bekannt."

Da stellt sich natürlich prompt die Frage: Warum kann Gzuz seine Instagram-Storys trotzdem weiterhin fröhlich befüllen?

Gzuz und Bonez MC posieren auf Instagram

"Nein, nein, nein. Ich bin noch draußen, Digga"

Offensichtlich war der 34-Jährige vor seinem Haftantritt recht fleißig und hat die kleinen Promotion-Clips vorproduziert. So auch seine heutige Story, in der er durch die Straßen läuft und seine neue Single "Yum Yum" bewirbt.

Während der Handyaufnahme wird der Rapper von dem vermummten 187er Bonez MC - der mit ihm den Song aufgenommen hat - wie zufällig angesprochen und gefragt, ob er nicht im Gefängnis sitzen müsste, woraufhin der verurteilte Rapper antwortet: "Nein, nein, nein. Ich bin noch draußen, Digga."

Anschließend wendet sich Gzuz direkt an seine Follower: "So Leute, niemand sitzt im Knast. Ich wünsche euch alles Gute!"

Diese Aussage entspricht inzwischen seit rund einer Woche nicht mehr der Wahrheit.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/gzuz187_official, Jonas Walzberg/dpa

Mehr zum Thema 187 Strassenbande: