Ende für "Die Toten Hosen"? Campino weiß, wann er aufhören will!

Düsseldorf – Fans der "Toten Hosen" müssen jetzt ganz stark sein: Sänger Campino (59) erklärte in einem Interview, dass er in zehn Jahren keine Musik mehr machen will.

Campino will mit 70 nicht mehr auf der Bühne stehen. Das gab er kürzlich bekannt.
Campino will mit 70 nicht mehr auf der Bühne stehen. Das gab er kürzlich bekannt.  © Christian Beutler/KEYSTONE/dpa

Am heutigen Freitag feiert die Kult-Band aus Düsseldorf ihr 40-jähriges Band-Bestehen. An diesem Tag erscheint auch ihr Best-of-Album "Alles aus Liebe – 40 Jahre Die Toten Hosen".

40 Jahre sind eine lange Zeit. Für viele Fans dürften die Punks auch heute noch junggeblieben daherkommen. Schließlich hüpfen sie im Sommer über die Bühnen Deutschlands und feiern ihr Bestehen.

Doch Frontmann Campino scheint deutlich nüchterner über seine Zukunft zu denken. Der Radiosender SWR3 veranstaltet zugunsten der Band und ihres Geburtstages ein großes Spezial, welches am heutigen Freitagabend ausgestrahlt wird.

Sein Song wurde zur WM-Hymne 1998: Musik-Star Dario G (†53) ist tot
Musik News Sein Song wurde zur WM-Hymne 1998: Musik-Star Dario G (†53) ist tot

Vorab gibt es bereits kleine Ausschnitte worin der 59-Jährige offenbart: "Mir fehlt die Vorstellungskraft, dass wir in zehn Jahren hier noch sitzen. Ich würde es sehr genießen, nochmal ein Album einzuspielen. Viel weiter darüber hinaus geht meine Vorstellungskraft nicht mehr."

Das könnte also heißen, dass auf die Fans nach diesem Jubiläums-Album lediglich noch ein Abschieds-Platte wartet. Mit 70 scheint für den Düsseldorfer Schluss zu sein.

"Die Toten Hosen": 40-jähriges Jubiläum für die Punker aus Düsseldorf

Jubiläums-Tour ist für Campino "Ehrensache"

Die fünf Punks aus Düsseldorf (v.l.n.r.): Michael Breitkopf "Breiti" (58), Andreas von Holst "Kuddel" (57), Andreas Frege "Campino" (59), Vom Ritchie (57) und Andreas Meurer "Andi" (59).
Die fünf Punks aus Düsseldorf (v.l.n.r.): Michael Breitkopf "Breiti" (58), Andreas von Holst "Kuddel" (57), Andreas Frege "Campino" (59), Vom Ritchie (57) und Andreas Meurer "Andi" (59).  © Gregor Fischer/dpa

Seine Band-Kollegen dürften hingegen sehr wohl weitermachen, verrät Campino. Das finde der Sänger "gar nicht schlimm". Allerdings solle es einen würdigen Nachfolger geben. Der 59-Jährige habe bereits einen Vorschlag: Arnim (47), Sänger von den Beatsteaks, könne als Ersatz fungieren, so Campino.

Bevor aber an das Ende einer Ära gedacht wird, bereitet sich die Band aktuell auf den Beginn der Sommertour vor: "Ehrensache, dass wir zu unserem runden Geburtstag und zu den dazu angesetzten Konzertterminen, auf die wir uns ganz besonders freuen, den Menschen neue Musik mitgeben wollten."

In zehn Tagen startet die Geburtstagsparty, die durch 17 Städte führen wird. Los geht's in Flensburg (Schleswig-Holstein). Den letzten Auftritt haben "Die Toten Hosen" am 10. September in Minden (Nordrhein-Westfalen).

Holla die Waldfee: Katy Perry meldet sich mit tiefen Einblicken zurück!
Musik News Holla die Waldfee: Katy Perry meldet sich mit tiefen Einblicken zurück!

Für die Fans wird es auf den Konzerten alte Klassiker geben. Einige davon wurden, wie Campino erklärt, noch einmal ganz neu aufgenommen und sogar überarbeitet. Im Studio wurden in den vergangenen Wochen allerdings auch sieben neue Lieder für das Album aufgezeichnet.

Am 29. April veröffentlichte die Band bereits die erste Single-Auskopplung "Teufel".

Titelfoto: Christian Beutler/KEYSTONE/dpa

Mehr zum Thema Musik News: