Er gibt nicht auf: Unehelicher Sohn von Jay-Z kämpft weiter um Anerkennung

New Jersey - Eigentlich lebt Rapper Jay-Z (52) mit seiner Ehefrau Beyoncé (40) und den drei Kindern glücklich in Kalifornien - würde ihn da nicht alle Jahre wieder seine Vergangenheit einholen. Nun sind erneut pikante Details über den mutmaßlich unehelichen Sohn des US-Rappers ans Licht gekommen.

Seit 2008 sind Rapper Jay-Z (52) und Sängerin Beyoncé (40) verheiratet.
Seit 2008 sind Rapper Jay-Z (52) und Sängerin Beyoncé (40) verheiratet.  © Joel C Ryan/Invision/AP/dpa

Die Gerüchte verfolgen Shawn Corey Carter, wie Jay-Z mit bürgerlichem Namen heißt, schon seit Jahren.

Angeblich soll der gebürtige New Yorker einen heute 30-jährigen Sohn haben. Sein Name: Rymir Satterthwaite.

Der kämpft seit über zwei Jahrzehnten darum, beweisen zu können, dass Jay-Z sein leiblicher Vater ist.

Moses Pelham als Vorsänger im Kinderchor? Community feiert dieses Foto!
Rap News Moses Pelham als Vorsänger im Kinderchor? Community feiert dieses Foto!

Jetzt will er dieses Anliegen sogar auf die höchste gerichtliche Ebene des US-Bundesstaates New Jersey bringen.

In einem Interview mit Daily Mail betonte Rymir, dass er nichts anderes will als "Gerechtigkeit", und dass er alles tun werde, um das zu erreichen.

Er sagte außerdem, dass er nichts von dem Milliardär-Rapper will, außer dass Jay-Z ihn endlich als seinen Sohn anerkennt.

Das Ziel von Rymir: Jay-Z dazu zu bewegen, einen DNA- und Vaterschaftstest zu machen.

Rechtsstreit um die Vaterschaft

Jay-Zs Anwälte streiten die Behauptungen von Rymir ab und argumentieren, dass die Vorwürfe bereits gründlich von den Gerichten geprüft und widerlegt worden sind.

Rymir hält dagegen und sagt, dass er nicht aufhören werde, für seine Rechte zu kämpfen. Um das zu erreichen, hat Rymir im Februar dieses Jahres einen neuen Antrag beim Obersten Gerichtshof von New Jersey eingereicht, um Dokumente aus den Jahren seit 2012 öffentlich zugänglich zu machen.

Jay-Z bleibt ob der Bitte um Anerkennung seines vermeintlichen Sohnes cool und schickt stattdessen seine Anwälte vor.
Jay-Z bleibt ob der Bitte um Anerkennung seines vermeintlichen Sohnes cool und schickt stattdessen seine Anwälte vor.  © Jed Jacobsohn/AP/dpa

Er argumentiert, dass die Geheimhaltung des Falls ihn daran gehindert hat, eine angemessene rechtliche Vertretung zu bekommen.

Der Antrag wurde vom Gericht jedoch abgelehnt, da es keine Zuständigkeit für die Wiedereröffnung von Angelegenheiten des Berufungsgerichts oder das Öffnen von Akten aus dem Verfahren aus erster Instanz hatte.

Hintergründe der Affäre

Bei der Mutter soll es sich laut Berichten der Daily Mail um Wanda Satterthwaite (✝43) handeln, die bereits 2019 verstarb.

Vor ihrem Tod gab sie jedoch eine schriftliche Erklärung ab, in der sie klarstellt, von Jay-Z geschwängert worden zu sein.

Damals behauptete Rymirs Mutter Wanda, Sex mit Jay-Z gehabt zu haben. Gleichzeitig befand sie sich zu diesem Zeitpunkt in einer On-off-Beziehung mit einem Schulfreund.

Im Herbst 1992 waren Wanda 16 und Jay-Z 22 Jahre alt. Rymir wurde im Juli 1993 geboren, als das angebliche Verhältnis zwischen seiner Mutter und Jay-Z bereits beendet war.

Wandas damaliger Schulfreund wurde als Rymirs biologischer Vater auf der Geburtsurkunde eingetragen, obwohl Wanda angeblich wusste, dass er es nicht war.

Titelfoto: Montage: Jed Jacobsohn/AP/dpa, Screenshot/Instagram/rymir_is_here

Mehr zum Thema Rap News: