Aaron Carter schockt mit Drogen-Post auf Instagram

Los Angeles (USA) - Dass Musiker Aaron Carter (33) eine Vorliebe für Drogen hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Auf Instagram ging er jetzt noch einen Schritt weiter - und ließ seine Fans live daran teilhaben.

Aaron Carter (33) sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Skandale.
Aaron Carter (33) sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Skandale.  © instagram.com/aaroncarter

2020 war nun wirklich nicht sein Jahr.

Von seiner Blitzverlobung mit On-Off-Freundin Melanie Martin (27) über Vorwürfe, er habe
seine Hunde gequält, bis hin zum Einstieg ins Pornogeschäft - Aaron Carter hat in der Vergangenheit wirklich nichts ausgelassen.

Die zurückliegendne Monate war es trotzdem erstaunlich ruhig um den jüngeren Bruder von "Backstreet Boy" Nick Carter (40) geworden.

Ist der 33-Jährige vielleicht zur Ruhe gekommen und auf dem Wege der Besserung? Fehlanzeige!

Auf Instagram bewies er einmal mehr, dass er die Finger einfach nicht von den Drogen lassen kann.

"Ich mache Gras-Butter", erzählt er in einem fünfminütigem Clip, in dem er seine Follower auch direkt an der Zubereitung teilhaben lässt.

Dabei wirkt der frühere Teenie-Star nicht gerade so, als wäre er Herr seiner Sinne. Und auch in seiner Küche hat sich das Chaos seinen Weg gebahnt.

In der Spüle wimmelt es nur so von Zigarettenstummeln.

Aaron Carter kocht Cannabis-Butter auf Instagram

Von den Drogen scheint er trotz mehrerer Entzüge nicht loszukommen.
Von den Drogen scheint er trotz mehrerer Entzüge nicht loszukommen.  © instagram.com/aaroncarter

Cannabis ist im US-Bundesstaat Kalifornien, in welchem Carter lebt, zwar legal. Dennoch ist sein aktueller Instagram-Clip alles andere als harmlos.

Zum einen hat der Popsänger sicherlich auch den einen oder anderen minderjährigen Fan unter seiner Anhängerschaft. Und für diese ist die entsprechende Anleitung, wie man eine Cannabis-Butter herstellt, nun wirklich nicht geeignet.

Zum anderen sorgte der Musiker immer wieder durch seinen exzessiven Drogenmissbrauch für Negativschlagzeilen. Weitere Aufnahmen, in denen er offenbar Crack konsumiert, schockieren.

In seiner Autobiografie von 2013 schrieb er noch: "Zu den schlimmsten Zeiten nahm ich Ecstasy, Kokain und trank dazu jeden Abend eine Flasche Wodka" und behauptete, die Rauschmittel hätten zu irreparable Schäden in seinem Gehirn geführt.

Die Finger davon lassen konnte er trotzdem nicht. Es folgte mehrere Aufenthalte in Entzugskliniken. Dennoch scheint er bis heute nicht vollständig clean zu sein.

Titelfoto: instagram.com/aaroncarter

Mehr zum Thema Aaron Carter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0