Anne Heche: Lebenserhaltende Maßnahmen beendet - Das sagt ihr Ex-Mann

Los Angeles - Eine Woche nach ihrem schweren Autounfall wurde Anne Heche (†53) am Freitag für hirntot erklärt. Am Sonntagnachmittag (Ortszeit) wurden schließlich ihre lebenserhaltenden Maßnahmen beendet - es waren Abnehmer für ihre Spender-Organe gefunden worden. Auch ihr Ex-Mann meldete sich zu Wort.

Eine alte Aufnahme von Anne Heche (†53) und Sohn Homer.
Eine alte Aufnahme von Anne Heche (†53) und Sohn Homer.  © Screenshot/Instagram/coleylaffoon

Talkshow-Superstar Ellen de Generes (64) hatte sich bereits am Freitag, als die Nachricht von Heches Hirntot bekannt wurde, zum tragischen Ableben ihrer langjährigen Ex-Partnerin geäußert. "Das ist ein trauriger Tag", sagte die US-Amerikanerin in ihrer Instagram-Story.

Auch der Vater des gemeinsamen Sohnes Atlas (13), James Trupper (57), mit dem sie knapp zehn Jahre zusammen war, schrieb auf Instagram: "Liebe dich für immer."

Besonders ausführlich meldete sich am Wochenende allerdings ihr Ex-Mann Coleman Laffoon (48), der Vater ihres ersten Sohnes Homer (20), zu Wort.

DSDS-Sternchen feiert Geburtstag ihres Vaters auf dem Friedhof!
Promis & Stars DSDS-Sternchen feiert Geburtstag ihres Vaters auf dem Friedhof!

Im Jahr 2000 hatte Heche ("Ally McBeal", "Chicago P.D.") ihre damalige Partnerin Ellen de Generes für den Kameramann verlassen, den sie ein Jahr zuvor auf einer von de Generes Stand-Up-Tourneen kennengelernt hatte.

Bei Instagram postete dieser ein altes Bild von seiner Ex-Frau und ihrem Sohn Homer. Dazu schrieb er: "Es ist wichtig, sich an die wahre Liebe in den besten Zeiten zu erinnern. Danke Anne. Frieden auf deiner Reise."

Die beiden waren von 2001 bis 2009 verheiratet.

Anne Hechs Ex-Mann Coleman Laffoon mit emotionaler Videobotschaft

"Es ging immer nur um Liebe", sagt Coleman Laffoon

Heche und Ex-Mann Coleman Laffoon (48) im Jahr 2003 während einer Benefiz-Gala.
Heche und Ex-Mann Coleman Laffoon (48) im Jahr 2003 während einer Benefiz-Gala.  © AFP/Robert Mora

In einer Videobotschaft auf Instagram hatte sich Laffoon zuvor mit Tränen in den Augen an Heches Fans und seine Follower gewendet.

"Nach Annes Tod wollte ich nur ein paar Dinge sagen: Erstens, ich liebe sie und ich vermisse sie, und das werde ich immer tun. Zweitens, Homer geht es gut." Der gemeinsame Sohn sei natürlich am Boden zerstört und würde trauern, aber er sei von seiner liebenden Familie umgeben.

Über seine Ex-Frau sagte er: "Anne ist nun schmerzfrei und genießt ihre Erfahrung - was auch immer als Nächstes auf ihrer Reise kommt. [...] Sie war mutig und furchtlos, liebte wirklich sehr und hatte nie Angst, uns mitzuteilen, was sie denkt und woran sie glaubt", erzählte der 48-Jährige.

Promis lassen Massimo Sinató zum Geburtstag hochleben, doch dieser Glückwunsch rührt zu Tränen
Promis & Stars Promis lassen Massimo Sinató zum Geburtstag hochleben, doch dieser Glückwunsch rührt zu Tränen

"Es ging immer nur um Liebe, also leb wohl, Anne. Ich liebe dich, danke für die guten Zeiten, es gab so viele."

Abnehmer für Heches Spender-Orange gefunden

Heche war überzeugte Organspenderin.
Heche war überzeugte Organspenderin.  © AFP/Angela Weiss

Heche war am 5. August bei einem von ihr verursachten Autounfall schwer verletzt worden. Weniger Tage später gab es schon keine Hoffnung mehr, auf ein Überleben der Schauspielerin.

"Es war schon lange ihr Wunsch, ihre Organe zu spenden, und sie wird am Leben gehalten, damit festgestellt werden kann, ob irgendwelche [Organe] lebensfähig sind", sagte ein Sprecher kurz vor ihrem Tod.

Wie unter anderem die Dailymail berichtete, ging Heches Wunsch nun in Erfüllung. Nachdem passende Abnehmer für ihre Orange gefunden worden waren, wurden die lebenserhaltenden Maßnahmen schließlich vor wenigen Stunden beendet.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/Instagram/coleylaffoon, AFP/Angela Weiss

Mehr zum Thema Promis & Stars: