Fan-Sorgen um Anne Wünsche wegen dieses Selfies: Die Erklärung ist simpel

Berlin - Was so ein Foto auf Instagram alles auslösen kann. Oft reicht nur das kleinste Indiz, und schon wird heftig spekuliert. Bei Anne Wünsche (31) wiederum ist es ein harmloses Selfie, das ihren Fans Sorgen bereitet.

Für ihre Fans sieht Anne Wünsche (31) etwas zu traurig aus. Daran ist der Verzicht auf Filter wohl nicht ganz unschuldig.
Für ihre Fans sieht Anne Wünsche (31) etwas zu traurig aus. Daran ist der Verzicht auf Filter wohl nicht ganz unschuldig.  © Instagram/Anne Wünsche

Innerhalb von 24 Stunden sammelten sich Hunderte Kommentare. Der Grund: Der Ex-BTN-Star sieht traurig aus. Das empfindet zumindest der Großteil ihrer inzwischen 1,1 Millionen Follower großen Community so.

"Du siehst da sehr mitgenommen/traurig aus", "Schönes Bild. Aber kann es sein, dass du geweint hast?", "Du schaust aus, als hättest du geweint" oder "Ein schönes Bild, dennoch sieht man dir an, dass du geweint hast, Liebes" bemerkten die User.

Manch einer befürchtete gar das Liebes-Aus mit ihrem Synchronsprecher-Freund Karim. Dafür sorgte vor allem ihre Bildunterschrift. Die Dreifach-Mama verzichtete auf einen Text und postete stattdessen nur ein schwarzes Herz.

Anne Wünsche: Anne Wünsche rechnet knallhart ab: Fake-Vorwürfe gegen Olli Pocher
Anne Wünsche Anne Wünsche rechnet knallhart ab: Fake-Vorwürfe gegen Olli Pocher

Doch die Sorgen blieben unbegründet. Die brünette Beauty leidet weder an Liebeskummer, noch bedrückt sie sonst etwas. Die Erklärung ist viel einfacher, als gedacht: Die Wahlberlinerin hat auf einen Filter verzichtet.

"Was zur Hölle ging gestern in den Kommentaren ab?", meldete sich die Laiendarstellerin in ihrer Instagram-Story zu Wort. "Viele haben gesagt: 'Ich sehe einfach total verheult aus. Ja, nee! Da war einfach kein Filter drauf."

Anne Wünsche erklärt sich in ihrer Instagram-Story

Und auch für das schwarze Herz gibt es eine ganz einfache Erklärung. Das hat sie auch schon immer mal wieder in der Vergangenheit benutzt - ohne irgendeine große Bedeutung.

Was die Spekulation jedoch zusätzlich anheizte und gleichzeitig für Kritik sorgte: Auf ihrem Instagram-Kanal herrschte nach der Veröffentlichung des Selfies erstmal Funkstille.

"Ihr braucht euch keine Gedanken zu machen. Ich brauchte einfach mal einen Tag für mich. Ich hatte gestern keine Kraft, irgendwas zu posten. Es ist nichts vorgefallen", stellt die Brandenburgerin klar. "Ich nehme mir manchmal zu wenig Pausen. Gestern war wieder so ein Tag, wo ich eine Pause brauchte."

Titelfoto: Instagram/Anne Wünsche

Mehr zum Thema Anne Wünsche: