Baseball-Legende Willie Mays mit 93 Jahren gestorben

Palo Alto (USA) - Willie Mays galt als einer der größten Baseballspieler aller Zeiten. Nun ist er im Alter von 93 Jahren gestorben.

Baseball-Legende Willie Mays ist im Alter von 93 Jahren verstorben.
Baseball-Legende Willie Mays ist im Alter von 93 Jahren verstorben.  © Nicholas Kamm / AFP

Wie TMZ unter Berufung auf Angaben der Major League Baseball berichtete, starb der 93-Jährige in einer Einrichtung für betreutes Wohnen im kalifornischen Palo Alto.

"Wir sind untröstlich über das Ableben von Willie Mays, einem der aufregendsten Spieler in der Geschichte unseres Sports, der in die Hall of Fame aufgenommen wurde", hieß es vonseiten der Major League Baseball.

Mays machte sich bei den New York Giants, den San Francisco Giants und den New York Mets einen Namen. Während seiner Karriere wurde er 24-facher All-Star, 12-facher Gewinner des Gold Glove Award und Empfänger der Presidential Medal of Freedom.

Nach Trump-Eklat: rbb feuert "El Hotzo"! Internet-Star witzelt über Rauswurf
Promis & Stars Nach Trump-Eklat: rbb feuert "El Hotzo"! Internet-Star witzelt über Rauswurf

Gegen Ende der Saison 1973 ging Mays in den Ruhestand und beendete seine Karriere mit 660 Homeruns und 3293 Hits.

Mays galt als einer der besten Baseball-Allrounder aller Zeiten.
Mays galt als einer der besten Baseball-Allrounder aller Zeiten.  © JAMIE SQUIRE / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP

Willie Mays setzte sich auch nach seiner Karriere für den Baseballsport ein

Noch lange nach seiner aktiven Spielerkarriere arbeitete Mays mit Barry Bonds (59) zusammen, einem der prominentesten Botschafter des Baseballsports.

"Es wird nie wieder einen wie Willie Mays geben", schrieben die SF Giants in Gedenken an Willie Mays.

Titelfoto: JAMIE SQUIRE / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP

Mehr zum Thema Promis & Stars: