Bastian Yotta zeigt sich und seine Freundin beim Oralverkehr

Los Angeles - Sex sells! So lautet ganz offensichtlich auch das Motto von "Promis unter Palmen"-Gewinner Bastian Yotta (43) und seiner Freundin Marisol (29). 

Zu Beginn der Beziehung war Marisol eher schüchtern und unscheinbar (links). Im Laufe der Zeit änderte sich das dann.
Zu Beginn der Beziehung war Marisol eher schüchtern und unscheinbar (links). Im Laufe der Zeit änderte sich das dann.  © Screenshot/Instagram/yotta_life

Ihr - wie sie ihn nennen - exklusiver Content sei für Instagram aber nun zu heiß, deswegen musste das Paar jetzt auf andere Plattformen ausweichen. 

Auf Twitter wird's dann richtig gefährlich. Dort zeigt der sogenannte Selfmade-Millionär seinen erigierten Penis, lediglich bedeckt mit seiner Hand. Viel zu erkennen ist aber trotzdem.

Und es wird noch extremer, denn Videos zeigen ihn und seine 14 Jahre jüngere Freundin beim Oralverkehr. Mal ist sie im Schulmädchen-Outfit zu sehen, mal in Leder-Unterwäsche. Dazu schreibt er: "Nobody can take it deeper". Übersetzt soviel wie: Niemand kann ihn tiefer nehmen. 

Außerdem gibt es sogar eigens eine Telegram-Gruppe, in der ähnlicher Content gezeigt wird. Marisol beim Duschen oder in aufreizenden Posen. "1 Minute Handjob-Video. Ich habe es mir hart gegeben", schreibt er zu einem Clip, in dem er seinen Penis schlägt. 

Lediglich ein kleines Emoji verhindert, dass man die "volle Pracht" zu sehen bekommt.

Und da kommen wir zum Thema, denn wer den Sex zwischen beiden unzensiert sehen will, soll sich bei OnlyFans anmelden. Die Seite ist vor allem dafür bekannt, pornografische Inhalte zu zeigen. Ein Monats-Abo kostet dort umgerechnet knapp 17 Euro. 

Bastian Yotta teilt anzügliches Material

Beim Blowjob oder komplett nackt (Anm. d. Red.: Aubergine wurde von uns ausgewählt), so zeigen sich Yotta und seine Freundin bei Twitter und Telegram.
Beim Blowjob oder komplett nackt (Anm. d. Red.: Aubergine wurde von uns ausgewählt), so zeigen sich Yotta und seine Freundin bei Twitter und Telegram.  © Screenshot/Twitter/@bastian_yotta

Gut ein Jahr sind die beiden jetzt zusammen, kennengelernt haben sie sich in einer Kirche. Von der einst schüchternen und unscheinbaren Marisol ist aber nichts mehr übrig. Immer wieder zeigt sie sich nun in knappen Outfits und bei eindeutigen Szenen mit ihrem Bastian.

Brauch das Paar dringend Geld? Zuletzt war Yotta im April bei "Promis unter Palmen" zu sehen, gewann dort sogar die Siegprämie von 100.000 Euro.

Zeitgleich tauchte ein Video des 43-Jährigen auf, in dem er sich weit unterhalb der Gürtellinie ausdrückte: "Ich finde, eine Frau hat drei Öffnungen, und wir Männer haben das Recht, alle drei zu benutzen. So wirst du die Frau dazu überreden, sich in den Arsch fi**en zu lassen. Und wenn nicht - dann fi**** halt ihre Freundin in den Arsch. Ich finde, ganz ehrlich, eine Frau hat sich in den Arsch fi**en zu lassen."

Sowohl Sat.1 als auch RTL kündigten damals an, nie wieder mit dem gebürtigen Bayern zusammenzuarbeiten.

Ein Leben in Los Angeles ist teuer. Gut möglich also, dass die Sex-Videos nun Yottas Lebensunterhalt finanzieren. 

Titelfoto: Screenshot/Twitter/@bastian_yotta, Screenshot/Instagram/yotta_life

Mehr zum Thema Bastian Yotta:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0