Ben Affleck verrät: Darum ist er mit Matt Damon, Bradley Cooper und Co. in einem "geheimen" Gruppenchat

Los Angeles - Auch in Hollywood gibt es ganz normale Gruppenchats, in denen sich die Schauspiel-Elite über alltägliche Dinge austauscht. Meistens ist der Inhalt dieser Chats allerdings streng vertraulich. Doch nun plauderte Ex-"Batman"-Darsteller Ben Affleck (50) ein wenig aus dem Nähkästchen.

Ben Affleck (50, r.), Matt Damon (52, l.), Bradley Cooper (48, 2.v.l.) und Jason Bateman (54) sind in einem Gruppenchat.
Ben Affleck (50, r.), Matt Damon (52, l.), Bradley Cooper (48, 2.v.l.) und Jason Bateman (54) sind in einem Gruppenchat.  © Fotomontage: dpa/ZUMA Press Wire, dpa/Evan Agostini, dpa/Chris Pizzello

Denn auch der 50-Jährige ist Teil mindestens einer dieser "geheimen" Hollywood-Chats. Wie er jüngst gegenüber dem Hollywood Reporter verriet, ist er unter anderem mit Matt Damon (52), Bradley Cooper (48) und Jason Bateman (54) in einer Gruppe.

Ein Name größer als der nächste! Und was machen die Topstars der Branche in so einem Chat - über künftige Projekte schreiben und sich über ihre Arbeit austauschen? Weit gefehlt.

Wie Affleck verriet, sind sie alle in der Gruppe, um über das beliebte Online-Rätselspiel "Wordle" zu chatten. "Ich wurde eingeladen, mich einer coolen kleinen Promi-Wordle-Gruppe [...] anzuschließen", berichtete Affleck, der bald mit Bateman und Damon im Sport-Drama "Air" zu sehen sein wird.

Nach Liebes-Aus mit Christina Grass: Fans finden Verhalten von Marco Cerullo peinlich
Promis & Stars Nach Liebes-Aus mit Christina Grass: Fans finden Verhalten von Marco Cerullo peinlich

"Früher habe ich morgens zwanghaft Kreuzworträtsel gelöst und denke, dass ich gut in Wortspielen bin. Und seien wir ehrlich, gegen Schauspieler anzutreten, das ist keine hohe Messlatte", führte der Ehemann von Jennifer Lopez (53) aus.

Der deutsche Trailer zu "Air" mit Matt Damon und Ben Affleck

Damon, Cooper, Bateman und Affleck nehmen das Rätseln sehr ernst

Doch Affleck wurde überrascht - die Konkurrenz war viel stärker, als er gedacht hatte. Er sei regelrecht "gedemütigt" worden. Die Schauspieler würden den Wortspiel-Wettstreit sehr ernst nehmen: "Es ist ein harter Wettbewerb, und es gibt viel Spott und Hohn. Also trainiere ich."

Doch ob noch mehr Stars in der Gruppe sind und was genau so geschrieben wird, wollte der "Good Will Hunting"-Star nicht verraten.

In Anlehnung an das berühmte "Fight Club"-Zitat sagte er: "Die erste Regel von Wordle ist: Rede nicht über Wordle."

Titelfoto: Fotomontage: dpa/ZUMA Press Wire, dpa/Evan Agostini, dpa/Chris Pizzello

Mehr zum Thema Promis & Stars: