Peinlicher Becker-Beef: Lilly giftet nach Boris-Interview auf Instagram

Los Angeles - Ist ja fast wie Hollywood! Aber eben nur fast. Lilly (45) und Boris Becker (53) sind seit 2018 getrennte Leute. Das Ehe-Aus lief alles andere als geräuschlos - und auch im Jahr 2021 bringt "Bobbele" seine Ex scheinbar noch immer auf die Palme. Neueste Episode im Becker-Bash: ein Boris-Interview und die Insta-Retour-Keule von Lilly.

2013 war es noch Liebe: Lilly und Boris Becker.
2013 war es noch Liebe: Lilly und Boris Becker.  © Ursula Düren/dpa

Die Beckers und das Patchwork-Leben. Eine runde Sache - zumindest laut Ex-Tennis-Profi Boris.

Das verriet die deutsche Sportlegende kürzlich in einem Interview mit der Bild. Jedoch mehr Einbildung als True-Story, wenn es nach Lilly geht. Die sieht die ganze Patchwork-Nummer nämlich etwas anders.

Und so holperte sie via Instagram drauf los.

Fans sind sich sicher: Trennung von Bibi und Julian ist ein Experiment, beide dementieren
Bibis BeautyPalace Bianca Claßen Fans sind sich sicher: Trennung von Bibi und Julian ist ein Experiment, beide dementieren

Sie repostete den Artikel auf ihrer Insta-Story. Garniert mit den Worten: "Ernsthaft? … Wie viel hast du für diesen Artikel gezahlt bekommen?"

Nanu? Doch nichts mit Friede, Freude, Eierkuchen?

Fans dürften in Aufruhr gewesen sein. Kümmert sich Papa Boris also gar nicht so sehr um seinen Nachwuchs, wie er öffentlich angibt?

Fakt ist: Lilly löschte die Story recht schnell wieder und ersetzte sie mit einem ähnlichen Post, jedoch mit auf den ersten Blick völlig konträrem Inhalt.

Lilly Becker sauer, weil sich Boris zu wenig um Sohn Amadeus kümmert?

2017 waren beide noch im TV zu sehen. Im Jahr darauf war dann schon Schluss.
2017 waren beide noch im TV zu sehen. Im Jahr darauf war dann schon Schluss.  © Rolf Vennenbernd/dpa

"Dieser Artikel ist großartig … Patchwork. Familie vom Feinsten".

Gut. Zurückrudern klingt anders. Sounds viel eher like Ironie at it's best. Was genau dahinter steckt, kann nur gemutmaßt werden.

Inzwischen sind beide Storys von der Social-Media-Plattform verschwunden. Es kursieren lediglich Screenshots im Netz.

Abgehobener Patzer: Eine Million Euro sind für Tom Kaulitz nichts wert!
Tom Kaulitz Abgehobener Patzer: Eine Million Euro sind für Tom Kaulitz nichts wert!

Wie die Bunte erfahren haben will, treibt's Boris privat mit seiner neuen Liebe wohl recht bunt. Zu bunt, wenn es nach Lilly geht.

Im Hintergrund fliegen demnach scheinbar mehr die Fetzen, als "Bobbele" in seiner Karriere Filzbälle ins Netz gepflastert hat. Ein Serve an Volley des einstigen Wimbledon-Siegers bleibt nach dem Aufschlag Lillys bislang jedoch noch aus.

Hintergrund für den Unmut soll unter anderem sein, dass der 53-Jährige wohl zu wenig Zeit mit dem Söhnchen Amadeus (11) verbringen würde. Zudem sei seiner Ex die väterliche finanzielle Absicherung für ihren Spross zu gering, so RTL.

Wir finden: alles ein bisschen schräg, alles ein bisschen zu öffentlich. Und vor allem - alles ein bisschen zu sehr auf dem Rücken eines Elfjährigen...

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa, Ursula Düren/dpa

Mehr zum Thema Boris Becker: