Heute stehen die Millionen auf dem Spiel! Boris Becker zockt in Tschechien

Boris Becker ist Stammgast im "King´s Casino".
Boris Becker ist Stammgast im "King´s Casino".

Rozvadov - Am Freitag werden "King's Casino" in Tschechien die Pokerfaces aufgesetzt, es geht um Millionen. Eines wird wahrscheinlich besonders eisig sein: Das von Boris Becker (49). Der vermeintlich insolvente Tennis-Champion nimmt am High-Roller-Turnier der World Series of Poker Europe teil.

Bei dieser Zockerrunde treten am Abend in Rozvadov rund 100 Spieler gegeneinander an Laut Stern beträgt allein das Startgeld 111.111 Euro, 11.000 davon soll Becker bereits angezahlt haben, um teilnehmen zu dürfen. Der Gewinn steht noch nicht fest, der letzte Sieger bekam im Sommer 3,7 Millionen.

Geld das "Bobbele" wahrscheinlich dringend gebrauchen könnte, immerhin soll er seinen Gläubigern 61 Millionen Euro schulden. Ob es die richtige Idee ist, die letzten Geldreserven dem Glücksspiel zu überlassen, bleibt fraglich.

Boris Becker: Urlaub zu Weihnachten: Boris Becker lässt die Seele baumeln
Boris Becker Urlaub zu Weihnachten: Boris Becker lässt die Seele baumeln

Wie die Bild berichtet, soll er sich jedoch schon im Frühjahr angemeldet haben, zu diesem Zeitpunkt war seine finanzielle Schieflage (zumindest öffentlich) noch nicht bekannt. "Er ist dabei. Und ich glaube nicht, dass er das Startgeld aus eigener Tasche zahlt.", hegt selbst der Casino-Betreiber Leon Tsoukernik Zweifel. Weil Becker Werbung für die Firma "Party Poker" macht, könnte seine Teilnahme auch gesponsert sein.

Falls er das Preisgeld erhält, ist es jedoch wahrscheinlich, dass er keinen Cent davon behalten darf. Der Bild liegt ein Schreiben vor, das eine Aufforderung enthält, kein Geld mehr auf Beckers Privatkonto zu überweisen, sondern gleich an die vom Insolvenzverwalter beauftragen Kanzlei.

Im Laufe des Freitagnachmittags wird sich zeigen, ob Boris Becker sein Glück verspielt oder zumindest einen Teil seiner horrenden Schulden tilgen kann.

Mehr zum Thema Boris Becker: