Missbraucht Cathy Hummels Krankheit zu Werbezwecken? Deutsche Depressionsliga distanziert sich

München - Fiese Panne von Cathy Hummels (34): Während sie immer wieder das durchaus wichtige und ernstzunehmende Thema Depression ins Bewusstsein der Menschen rückt, hat sie nun auf Instagram einen ordentlichen Patzer geliefert.

Depression als Lifestyle-Content? Influencerin Cathy Hummels (34) wird mit Kritik überhäuft.
Depression als Lifestyle-Content? Influencerin Cathy Hummels (34) wird mit Kritik überhäuft.  © Sven Hoppe/dpa

So zumindest sieht es die Deutsche Depressionsliga, eine Selbsthilfeorganisation von Patienten und deren Angehörigen.

Was war passiert? Die 34-Jährige brachte in einem Post das Thema erneut in den Mittelpunkt.

Sie lud zweimal das gleiche Bild hoch, einmal in Farbe und einmal monochrom gefiltert.

Cathy Hummels: Cathy Hummels meldet sich kurz nach Geburtstag auf Instagram mit wichtiger Message
Cathy Hummels Cathy Hummels meldet sich kurz nach Geburtstag auf Instagram mit wichtiger Message

Dazu ein passender Text: "Wenn man eine Depression hat, ist oft alles schwarz / weiss. Derweil ist Farbe viel schöner … Doch wie bekommt man Farbe in sein trübseliges Gedankenkarusell? Ein Faktor, der helfen kann, ist Licht. Sonne. Let’s shine ✨ 'Sun ‘n’ Soul Retreat' by @eventsbych"

Wenn man eine mentale Erkrankung hat, einfach mal etwas in die Sonne gehen, also? Am besten über ihren Event-Dienstleister die nächste Luxus-Kaffeefahrt buchen? Klingt etwas sehr einfach.

So sehr sie vielleicht in der Vergangenheit Menschen erreicht hat, die so auf dieses komplexe Thema aufmerksam wurden, so sehr hat sie der Sache wohl nun geschadet.

"Frau Hummels, Sie erwecken den Anschein, die Depression für Werbezwecke zu benutzen. Depression ist weder schick, noch en vogue. Depression ist eine schwere Erkrankung", schrieb die Deutsche Depressionsliga unter den Instagram-Beitrag.

"Hummels ist NICHT Botschafterin der Deutschen DepressionsLiga"

In einem eigenen Beitrag distanziert sich die Organisation weiter von der Ehefrau von Mats Hummels (33): "Cathy Hummels ist NICHT Botschafterin der Deutschen DepressionsLiga", heißt es da.

"Botschafterin der Deutschen DepressionsLiga (DDL) ist die Sängerin/Songwriterin Marie-Luise Gunst, Schirmherr ist der Komiker und Autor Torsten Sträter", heißt es weiter.

Auch Hummels' Follower sind alles andere als begeistert. "Was für ein Hohn allen Betroffenen gegenüber, die an Depressionen leiden. Diese Krankheit gilt es nicht zu vermarkten, sondern aufzuklären, aufzuklären und nochmal aufzuklären", lautet ein häufig gelikter Kommentar.

"Sorry, aber du hast keine Ahnung. Bitte, sprich nicht über Themen, von denen du keine Ahnung hast. Und nutze bitte Depressionen nicht für Klicks, das ist ekelhaft" und "Ist das dein ernst?Sonne und nett ne Sojamilch schlürfen hilft gegen Depressionen?Deine als naiv vermarktete Dreistigkeit kennt keine Grenzen ." (Rechtschreibungen übernommen.)

Update, 14. November: Hummels löscht Instagram-Beitrag

Am Sonntag hat die 34-Jährige ihren Beitrag gelöscht und das Thema in einem neuen Beitrag aufgegriffen.

Sie bat in dem Post um Entschuldigung, sollten sich Erkrankte nicht ernstgenommen oder verletzt gefühlt haben.

Außerdem kritisierte sie die Art des Umgangs mancher Kommentatoren. Sie versprach künftig mehr Sensibilität für das Thema, von dem sie selbst betroffen gewesen sei. Mehr zu dem aktuellen Instagram-Beitrag >>hier.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Cathy Hummels: