Chart-Stürmer Steffen Sturm hat endlich Zeit für Dresden

Dresden - Beim Großvater im Vogtland hat er das Trabi-Fahren gelernt. Da war Schlagersänger Steffen Sturm noch nicht mal 17 Jahre alt. Vom Bruder des Opas hat er die Liebe zur Musik geerbt.

Arbeitet seit einem halben Jahr gern mit dem Dresdner Sender MyTVplus zusammen: Sänger Steffen Sturm im ElbePark.
Arbeitet seit einem halben Jahr gern mit dem Dresdner Sender MyTVplus zusammen: Sänger Steffen Sturm im ElbePark.  © Andreas Weihs

"Deshalb komme ich so gern nach Sachsen und fühle mich hier so wohl", schwärmt der Schwabe, der seit einem halben Jahr die Charts stürmt.

Für den Auftritt beim "Music-Match" im Dresdner Fernsehsender MyTVplus reiste Steffen extra einen Tag eher in Dresden an. "Das letzte Mal war ich im Mai in Rathen in der Sächsischen Schweiz. Aber da war die Zeit so knapp, dass ich mir nichts in Dresden anschauen konnte", bedauert der Sänger.

Am Wochenende konnte er nun endlich durch die Altstadt bummeln, durch den Zwinger spazieren, einen Blick auf die Dampfer am Terrassenufer werfen.

Nach Millionen-Erpressung: Jetzt sorgt Schumi-Tochter Gina (27) für Schlagzeilen!
Promis & Stars Nach Millionen-Erpressung: Jetzt sorgt Schumi-Tochter Gina (27) für Schlagzeilen!

Denn Zeit ist bei Erfolg knapp - seit Steffen vom Schlagzeug nach vorn ans Mikro wechselte. Sein Song-Debüt "Im Schatten der Nacht" katapultierte ihn zum "Aufsteiger der Schlagerszene" (SWR 4).

"Ich wollte endlich selbst was für mich auf die Beine stellen. Für mich texten und Lieder schreiben."

Steffen Sturms Erfolgs-Hit "Im Schatten der Nacht"

Mehr als 240.000 Views bei YouTube, knapp 200.000 Streams beim Branchenführer Spotify und Top-10-Platzierungen bei Amazon geben ihm recht.

Falls es mal nicht so gut läuft, unterrichtet Steffen immer noch in seiner Schlagzeugschule in Wolpertshausen.

Titelfoto: Andreas Weihs

Mehr zum Thema Promis & Stars: