Nichts für schwache Nerven: "Sommerhaus"-Eva lässt sich Blut spritzen

Bremen/Düsseldorf – Diese Aufnahmen sind nur etwas für Hartgesottene! "Sommerhaus der Stars"-Kandidatin Eva Benetatou (28) hat sich einer blutigen Behandlung unterzogen - und ihre Instagram-Follower dabei mitgenommen.

Eva Benetatou (28) leidet unter kreisrundem Haarausfall. (Fotomontage)
Eva Benetatou (28) leidet unter kreisrundem Haarausfall. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Eva Benetatou, Instagram/Screenshot/Eva Benetatou

Für flaue Mägen ist das IGTV des Reality-Sternchens nur schwer zu ertragen. Darin ist zu sehen, wie ein Arzt mit Blut hantiert und es Eva dann in die Kopfhaut spritzt! 

Das Video ist inzwischen vier Wochen alt und wurde von knapp 400.000 Usern gesehen. Jetzt gibt die 28-Jährige ein Update und erklärt, warum sie sich den blutigen Strapazen unterzieht.

"Ich habe kreisrunden Haarausfall und behandle mit der Eigenblut-Therapie diesen besagten kreisrunden Haarausfall", erklärt sie in einer Story. So hatte die hübsche Brünette schon vor ihrem Einzug ins "Sommerhaus der Stars" offenbart, dass sie unter der mysteriösen Krankheit leidet.

Im Jahr 2012 sei sie das erste Mal bei ihr ausgebrochen: "Ich hatte 3 Stellen am Hinterkopf und ich selbst habe es nicht gemerkt, meine Friseurin hat es entdeckt und war im ersten Moment, genauso wie ich, total erschrocken."

"Es war ein unangenehmes Gefühl, weil man immer daran denken musste: Wie kann man die Haare bedecken?", gesteht Eva und scheut sich dabei nicht, in die Öffentlichkeit zu gehen. Sie wolle anderen Betroffenen Mut machen und zeigen, dass sie nicht alleine sind. Laut ihrem Arzt ist nicht klar, was die kahlen Stellen am Kopf auslöst: "Es kann Stress sein, kann aber auch Genetik sein (...) Da gibt's unterschiedlichste Ursachen."

Eva Benetatou stand wegen "Sommerhaus" unter großem Stress

Eva Benetatou (28) unterzieht sich auf Instagram einer Eigenblut-Therapie. (Fotomontage)
Eva Benetatou (28) unterzieht sich auf Instagram einer Eigenblut-Therapie. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Eva Benetatou

Evas Hoffnung ist eine Eigenblut-Therapie, die das Haarwachstum an der betroffenen Stelle nach eigener Angabe "wieder ankurbeln" soll.

"Es wird ja erst Blut abgenommen, dann wird das Blut zentrifugiert und dann wird es auf die Stelle gespritzt", erklärt sie. Dass der Eingriff alles andere als angenehm ist, ist offensichtlich. So verzieht Eva während der entsprechenden Prozedur immer wieder vor Schmerzen das Gesicht, kann danach aber schon wieder lächeln: "Ich hab's überlebt."

Vier bis fünf Sitzungen muss die Düsseldorferin über sich ergehen lassen. Dann sollen sich im Optimalfall endlich Resultate zeigen und neue Haare nachwachsen.

Die zweite Behandlung hat Eva gerade hinter sich gebracht, wie sie in einem Update erzählt. 

Inzwischen ist sie sich auch sicher, dass die Krankheit bei ihr durch psychischen Stress ausgelöst wird.

Kein Wunder, will man nach den Mobbing-Attacken gegen sie im "Sommerhaus" meinen. Nach dem großen Wiedersehen am vergangenen Freitag ist dieses Kapitel für die 28-Jährige aber offenbar endlich abgeschlossen.

Titelfoto: Montage: Instagram/Eva Benetatou, Instagram/Screenshot/Eva Benetatou

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0