Elon Musk hat bereits zehn Kinder: Kommen da in Zukunft etwa noch mehr?

Silicon Valley - Der Milliardär und Tesla-Gründer Elon Musk (51) hat in einem Interview überraschende Details seiner Familienplanung bekannt gegeben: Gegen ein elftes Kind hätte er nichts einzuwenden!

Elon Musks (51) hat bereits zehn Kinder, womöglich sollen da aber noch weitere folgen.
Elon Musks (51) hat bereits zehn Kinder, womöglich sollen da aber noch weitere folgen.  © ANGELA WEISS / AFP

Der 51-Jährige nannte sich selbst im Interview mit der Financial Times ein "Herbsthuhn". Damit will der Milliardär ausdrücken, dass er in der Zukunft offen für weitere Kinder ist. Momentan sei aber noch kein weiteres auf dem Weg.

Musk wurde 2002 zum ersten Mal Vater, sein erster Sohn, den er mit seiner damaligen Frau Justine Wilson (50) bekam, starb noch vor seinem ersten Geburtstag.

Mit Wilson bekam der 51-Jährige danach noch fünf weitere Kinder, einmal Zwillinge und einmal Drillinge.

Elon Musk: Nach Twitter-Umfrage: Nutzer fordern Elon Musks Rücktritt!
Elon Musk Nach Twitter-Umfrage: Nutzer fordern Elon Musks Rücktritt!

Darauf folgten zwei Kinder mit Grimes (34), der Name des ersten Kindes mit der Sängerin sorgte damals für viel medialen Wirbel. Nach Sohn X Æ A-12 im Mai 2020 wurden die beiden im Dezember 2021 dann erneut Eltern, diesmal gab's für sie eine Tochter namens Exa.

Gerade mal einen Monat vor der Geburt von Grimes' zweitem Kind bekam das Vorstandsmitglied von Elon Musks Unternehmen Neuralink - Shivon Zillis (36) - Zwillinge.

Diesen Juli bestätigte ein Gericht, dass der 51-Jährige der Vater der beiden Kinder der 36-Jährigen ist.

Musk möchte mit seinen vielen Kindern die Zivilisation retten

Elon Musk (51) ist immer wieder aufgrund exzentrischer Äußerungen in den Nachrichten.
Elon Musk (51) ist immer wieder aufgrund exzentrischer Äußerungen in den Nachrichten.  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Doch zu einem seiner Kinder ist die Beziehung angeknackst. Seine älteste Tochter Vivian Jenna Wilson (18) ist überhaupt nicht gut auf ihren berühmten Vater zu sprechen.

Kurz nach ihrem 18. Geburtstag änderte sie offiziell ihren Namen. Denn Vivian möchte nicht mehr mit dem exzentrischen Milliardär in Verbindung gebracht werden.

"Ich habe dafür eine sehr gute Beziehung mit meinen anderen Kindern. Man kann sie nicht alle für sich gewinnen", so Musk im Interview.

Elon Musk: Aufschrei nach Hetze gegen Fauci: Elon Musk lässt Verschwörungstheoretiker jubeln
Elon Musk Aufschrei nach Hetze gegen Fauci: Elon Musk lässt Verschwörungstheoretiker jubeln

Doch ist nach zehn Kindern bereits Schluss für den 51-Jährigen? Offenbar noch nicht, so denkt er scheinbar darüber nach, noch mehr Nachfahren zu zeugen.

Passend dazu schrieb er in einem Tweet im Juli: "Ich tue mein Bestes, um der Unterbevölkerungskrise zu helfen. Ein Einbruch der Geburtenrate ist bei weitem die größte Gefahr für die Zivilisation."

Es ist also durchaus möglich, dass Musk in Zukunft noch weitere Kinder zeugen wird. Genügend zu vererben hat er ja.

Titelfoto: ANGELA WEISS / AFP

Mehr zum Thema Elon Musk: