Nach Baby-Enthüllung: Neunfacher Papa Elon Musk scherzt über seine Kinder

Austin - Egal ob aus privaten oder beruflichen Gründen, es wird einfach niemals ruhig um Elon Musk (51)! Nun wurde bekannt, dass der exzentrische Milliardär und eine Führungskraft seines Unternehmens Neuralink im November vergangenen Jahres Eltern von Zwillingen geworden waren. Nun äußerte Musk sich in den sozialen Medien zu seinen vielen Kindern.

Das Schaffen von Elon Musk (51) wird immer mehr von Skandalen überschattet.
Das Schaffen von Elon Musk (51) wird immer mehr von Skandalen überschattet.  © AFP/Brendan Smialowski

Ärger wegen Tesla, Wirbel um die (gescheiterte) Twitter-Übernahme, Aufregung wegen seiner politischen Äußerungen und nun die Baby-Überraschung und womöglich ein handfester Fremdgeh-Skandal. Die News rund um Elon Musk überschlagen sich seit Monaten.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass eines seiner Kinder sich komplett von dem berühmten Unternehmer abgewendet hat, schon steht er wieder wegen seines Nachwuchses im Fokus der Öffentlichkeit.

Wie Insider unter Berufung auf Gerichtsdokumente berichtete, bekam Musk bereits vor einigen Monaten Zwillinge. Das pikante: Mutter der Kinder soll die Neuralink-Führungskraft Shivon Zilis (36) sein. Außerdem befand sich der 51-Jährige zum Zeitpunkt der Zeugung noch in einer (vielleicht aber offenen) Beziehung mit der kanadischen Sängerin Grimes (34).

Sarah Engels erlebt böse Überraschung im Flughafen auf Hawaii: Ihr Rückflug ist in Gefahr!
Sarah Engels Sarah Engels erlebt böse Überraschung im Flughafen auf Hawaii: Ihr Rückflug ist in Gefahr!

Erst im März - also Monate nach der Geburt der Zwillinge - war bekannt geworden, dass die beiden ein zweites gemeinsames Kind, ausgetragen von einer Leihmutter, bekommen hatten. Musk hat somit insgesamt neun Kinder (von denen die Öffentlichkeit weiß).

Neben seinem Sohn "X Æ A-Xii", seiner Tochter "Exa Dark Sideræ" und den Zwillingen, hat er zudem fünf Kinder mit Ex-Ehefrau Justine Wilson (49). Ihr erster gemeinsamer Sohn hatte im Alter von nur zehn Wochen den plötzlichen Kindstod erlitten.

Das schrieb Elon Musk über seine vielen Kinder

Es dauerte nicht lang, bis sich der Tesla-Chef bei Twitter zu den Baby-News äußerte. "Ich tue mein Bestes, um gegen die Unterbevölkerungs-Krise zu kämpfen", schrieb Musk. "Eine kollabierende Geburtenrate ist die mit Abstand größte Gefahr für die Zivilisation."

Wenig später tweetete er außerdem: "Ich hoffe, ihr habt große Familien und einen herzlichen Glückwunsch an diejenigen, die bereits daran arbeiten!"

Warum er die überraschenden Neuigkeiten zuvor geheim gehalten hatte, erklärte der Superreiche hingegen nicht.

Elon Musk und die Sängerin Grimes (34) trennten sich vergangenes Jahr laut eigenen Aussagen so "halb" voneinander.
Elon Musk und die Sängerin Grimes (34) trennten sich vergangenes Jahr laut eigenen Aussagen so "halb" voneinander.  © dpa/Gene Blevins

Wer ist Shivon Zilis?

Laut den Gerichtsdokumenten reichten Musk und Zilis im April einen Antrag ein, um die Namen ihrer Kinder zu ändern, damit sie "den Nachnamen ihres Vaters haben und den Nachnamen ihrer Mutter als Teil ihres zweiten Vornamens enthalten."

Die Kanadierin traf Musk durch "OpenAI", der gemeinnützigen Organisation für künstliche Intelligenz, die Musk 2015 mitbegründet hatte. Die 36-Jährige ist derzeit "Director of Operations and Special Projects" für Neuralink.

In der Vergangenheit verteidigte Zilis Musk bereits gegen Kritik. "Niemand ist perfekt, aber ich habe noch nie jemanden getroffen, der mehr persönlichen Schmerz durchmacht, um für eine inspirierende Zukunft für die Menschheit zu kämpfen - und das seit Jahrzehnten."

Erstmeldung 7. Juli 9.45 Uhr. Letzte Aktualisierung 8. Juli, 6.50 Uhr.

Titelfoto: AFP/Brendan Smialowski

Mehr zum Thema Elon Musk: