Erbstreit um Udo Jürgens (†80) erreicht nächste Stufe: Manager wird von Udos Kindern verklagt!

Münsterlingen/München - Der Streit um Udo Jürgens' (†80) musikalischen Nachlass findet einfach kein Ende. Nun verklagen seine Kinder Jenny (56) und John (59) sogar seinen früheren Manager Freddy Burger (77). Denn der besitzt nach wie vor die Verlagsrechte der immer noch viel Geld einbringenden Songs von Jürgens.

Udo Jürgens (†80) starb am 21. Dezember 2014 in Münsterlingen.
Udo Jürgens (†80) starb am 21. Dezember 2014 in Münsterlingen.  © dpa/Daniel Maurer

"Der Papa starb und eigentlich ging es direkt am nächsten Tag los", berichtete Jenny vor einigen Wochen im "Riverboat" von dem langwierigen Erbschaftsstreit. Anfang 2021 einigte man sich schließlich - die Geschwister sollten sich ab sofort um den Musikkatalog ihres Vaters kümmern.

Doch der Streit brach erneut aus. Nun soll es sogar vor Gericht gehen. "Bedauerlicherweise wurden die Verlagsverträge, trotz des Vergleichs in 2021, von dem Herrn Burger gehörenden Aran-Verlag nicht ordnungsgemäß erfüllt. Deswegen haben wir jetzt Klage eingereicht", teilten die Jürgens-Kinder gegenüber der Bild mit.

John und Jenny sollen unzufrieden mit Burgers Arbeit gewesen sein. Auch, dass der Manager ihren Vater im hohen Alter noch auf Tour schickte, sollen sie ihm übel genommen haben.

"Backstreet Boy" sorgt für Gänsehaut: Mit dieser Geste rührte Nick Carter zu Tränen
Promis & Stars "Backstreet Boy" sorgt für Gänsehaut: Mit dieser Geste rührte Nick Carter zu Tränen

"Letztlich fehlte die Vertrauensbasis für eine weitere Zusammenarbeit. Ein solches Vorgehen ist auch in Udos Sinne", hieß es von den Geschwistern.

Jenny und John Jürgens schießen gegen Freddy Burger

Jenny (56) und John Jürgens (59) gehen nun vor Gericht.
Jenny (56) und John Jürgens (59) gehen nun vor Gericht.  © Fotomontage: dpa/Lino Mirgeler, dpa/Karl-Josef Hildenbrand

"Herr Burger ist nämlich wirklich nicht in der Lage zu beurteilen, was die Wünsche unseres Vaters gewesen wären. Das hat er in der Vergangenheit oft genug gezeigt."

In dem Erbschaftszoff geht es um viel Geld: Auch mehr als acht Jahre nach dem Tod von Jürgens, soll seine Musik jährlich noch hunderttausende Euro einbringen.

Burger reagierte indes knapp auf die Anklage: "Gerne halte ich fest, dass die Aran Concertical Productions AG der Verlag für die ab 1977 entstandenen Songs von Udo Jürgens ist. Daran hat sich durch das Ableben von Udo Jürgens nichts geändert und wird sich auch in Zukunft nichts ändern."

Ein Jahr lang rätselten ihre Fans: Ryan Reynolds und Blake Lively lüften Geheimnis
Promis & Stars Ein Jahr lang rätselten ihre Fans: Ryan Reynolds und Blake Lively lüften Geheimnis

Eine Lösung des Konflikts scheint wieder in weite Ferne gerückt zu sein...

Titelfoto: dpa/Daniel Maurer

Mehr zum Thema Promis & Stars: